Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nord Benebelt: Schwan fliegt in Stadtbahn-Oberleitung
Hannover Aus den Stadtteilen Nord Benebelt: Schwan fliegt in Stadtbahn-Oberleitung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:05 16.03.2011
Ein Schwan wie dieser ist am Mittwochnachmittag in Stöcken in eine Stadtbahn-Oberleitung geflogen. (Symbolbild)
Ein Schwan wie dieser ist am Mittwochnachmittag in Stöcken in eine Stadtbahn-Oberleitung geflogen. (Symbolbild) Quelle: Rainer Dröse
Anzeige

Erst am Morgen war er aus der Tierärztlichen Hochschule Hannover entlassen worden - und schon kurz darauf erneut verunglückt: Ein Schwan ist am Mittwochnachmittag auf der Hogrefestraße in Hannover in eine Oberleitung der Stadtbahn geflogen. Dabei hat das Tier vermutlich einen Stromstoß erlitten. Gegen 14.30 Uhr alarmierte die Üstra die Tierrettung der Feuerwehr Hannover.

Sichtlich benebelt lag der Schwan auf der Straße, als die Tierretter am Unglücksort eintrafen. Zeugen hatten das Unglück beobachtet und schilderten, wie der Schwan mitten im Flug mit der Oberleitung der Stadtbahn kollidierte und dann zu Boden stürzte. Einen Stromschlag hatte er dabei offensichtlich nicht erlitten.

Die Feuerwehr fing den Schwan ein und transportierte ihn zur Behandlung in die Tierärztliche Hochschule Hannover. Die Tiermediziner machten große Augen, als der bekannte Patient in die Tierklinik eingeliefert wurde. Denn nur wenige Tage zuvor hatte eine Bewohnerin des Stadtteiles Stöcken den Schwan mit einer Halsverletzung in der Klinik abgeliefert. Die Veterinäre hatten ihn behandelt und ihn nach seiner Genesung am Mittwochvormittag im Bereich des Teiches am Stöckener Friedhof wieder in die Freiheit entlassen. Nun ist das unglückliche Tier erneut Patient in der TiHo.

jhe

Stefanie Kaune 13.03.2011
Sonja Fröhlich 13.03.2011