Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nord Brandstifter zündeln in der Nordstadt
Hannover Aus den Stadtteilen Nord Brandstifter zündeln in der Nordstadt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:12 25.09.2011
Von Sonja Fröhlich
Brandstifter waren in der Nacht zu Sonntag in der Nordstadt unterwegs. Quelle: CAP (Symbolbild)
Nordstadt

Als ein Anwohner dies bemerkte und die Feuerwehr informierte, hatte das Feuer schon den danebenstehenden Golf eines 35-Jährigen erfasst. An dem Fahrzeug entstand Totalschaden.

Wenig später bemerkten Streifenpolizisten an der Straße Am Schneiderberg eine brennende Plane – diese deckte einen Schuttcontainer ab, der vor einem Mehrfamilienhaus abgestellt war. Den Beamten gelang es, die noch schwachen Flammen auszutreten. Unterdessen war die Feuerwehr bereits zu einem weiteren Feuer unterwegs, das ebenfalls Am Schneiderberg viel Rauch erzeugte. Vermutlich dieselben Täter hatten vor der Bar Journal 7 einen Sonnenschirm angezündet. Die Feuerwehr löschte die Flammen, übrig blieb eine geschmolzene Kunststoffbespannung.

In allen Fällen geht die Polizei von vorsätzlichen Taten aus, sie ermittelt wegen Sachbeschädigung. Hinweise nimmt die Kriminalpolizei unter 0511-1095555 entgegen. Die Beamten ziehen zunächst keine Verbindung zu den Brandstiftungen in Linden und Ricklingen. Dort war in den vergangenen Monaten immer wieder Feuer gelegt worden, mehrere Keller brannten aus.

Feuer in Wunstorf: Auch in Wunstorf war am Sonnabend vermutlich ein Brandstifter am Werk, als es in einem Holzschuppen eines Kinder- und Jugendzentrums brannte. Dort entstand ein Schaden von rund 10.000 Euro.

Feuer im Kinderzimmer: Am Freitagvormittag sorgte ein brennendes Kinderbett für einen Einsatz der Feuerwehr Hannover. Alle Bewohner konnten sich noch rechtzeitig retten, niemand wurde verletzt.

Fabian Radix 24.09.2011

In einigen der nördlichen Stadtteile war die Beteiligung zur Kommunalwahl erschreckend gering. Politik und Wissenschaft fordern Konsequenzen. Die Herschelschule in Vahrenheide geht mit gutem Beispiel voran: Mit Simulationen bereitet sie Schüler aufs Wählen vor.

Kristian Teetz 22.09.2011

Neben dem geplanten Geschäftszentrum „Neue Mitte Vinnhorst“ an der Mecklenheidestraße könnte ein neues Jugendzentrum entstehen, so die Überlegungen der Stadt. Der neue Standort würde die beiden Stadtteile Vinnhorst und Ledeburg besser verbinden.

22.09.2011