Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nord Einbrecher rasen mit Bulli in Schmuckgeschäft
Hannover Aus den Stadtteilen Nord Einbrecher rasen mit Bulli in Schmuckgeschäft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:09 06.03.2013
Die Einbrecher rasten mit einem Bulli in den Schmuckladen.
Die Einbrecher rasten mit einem Bulli in den Schmuckladen.
Hannover

Zwei Wachleute waren zufällig vor Ort: Die beiden 20 und 51 Jahre alten Männer dachten erst an einen Verkehrsunfall, als sie gegen 3.30 Uhr in Alt-Vinnhorst an dem Schmuckgeschäft vorbeikamen. Das Schaufenster war geborsten, mittendrin steckte ein VW-Bulli. Nach Angaben der Polizei haben die zwei Männer dann beobachtet, wie der Kleinbus zurücksetzte und erneut mitten in die Auslage des Geschäfts rauschte.

Danach sprangen laut Polizei zwei Männer aus dem Bus. Sie zerschlugen mehrere Vitrinen im Geschäft, bedienten sich beim Schmuck und flüchteten schließlich zu Fuß. Die zwei Wachleute alarmierten die Polizei. Auch Anwohner waren durch den Krach wach geworden.

Rabiates Vorgehen beim Einbruch: Zwei Männer haben in der Nacht zum Mittwoch gezielt einen Kleinbus in das Schaufenster eines Schmuckgeschäfts in Vinnhorst gesteuert, um dort wertvolle Ware zu stehlen.

Die Polizei fahndete nach den Tätern – mit mehreren Streifenwagen und einem Hubschrauber. Die Fahndung blieb jedoch bisher erfolglos. Nur ein Teil der Beute konnte gefunden werden. Diese hatten die Täter offenbar verloren.

Wie groß der Schaden ist und welche Schmuckgegenstände die zwei Männer genau gestohlen haben, konnte die Polizei bisher noch nicht sagen. Fest steht aber, dass der für den Blitzeinbruch verwendete Kleinbus in der Nacht zum Dienstag am Bünteweg in Kirchrode gestohlen wurde.

Die Beschreibung der Täter ist derzeit dürftig. Die Polizei sucht nach zwei 1,75 Meter großen Männern. Einer trug eine helle, der andere eine dunkle Hose. Den Ermittlern zufolge könnte es sich um Südländer gehandelt haben.

Hinweise zu der Tat oder den Tätern nimmt die Polizeiinspektion Ost unter der Telefonnummer (0511) 109-2717 entgegen.

rah

Nord Bulgare in Döner-Laden niedergestochen - Polizei verdächtigt 48-Jährigen nach Messerattacke
05.03.2013
04.03.2013
28.02.2013