Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nord Kleine Artisten im großen Garten
Hannover Aus den Stadtteilen Nord Kleine Artisten im großen Garten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:15 20.07.2012
Von Bärbel Hilbig
Zum 6. Mal enterten am Dienstag Kinderartisten beim Fest für junge Leute die Bühnen im Barockgarten in Herrenhausen. Quelle: Gabriel Poblete Young
Hannover

Die Zuschauer im Großen Garten fielen am Dienstag besonders klein aus, manche konnten gerade mal eben laufen. Denn knapp 20 Kinderzirkus-, Tanz- und Musikgruppen mit rund 250 Artisten, Musikern und Helfern luden am Dienstag zum „Fest für junge Leute“. Und das lockte natürlich Kinder jeder Altersklasse, die auch selbst an einer Bühne ihre eigene Geschicklichkeit ausprobieren konnten, zum ersten Mal auf einem Drahtseil balancierten oder wie ein echter Jongleur Teller auf einem Stab kreisen ließen. „Das ist schön, meine Kinder haben wirklich Spaß daran“, sagte Besucherin Heike Viere.

Organisiert hatte das Fest zum sechsten Mal CircO, das Netzwerk für Zirkuskunst in und um Hannover. Und entsprechend traten auch besonders viele Trupps aus der Region vor der zauberhaften Kulisse des Großen Gartens auf. 25 bis 30 Kinderzirkusgruppen gibt es in Hannover, schätzt Svenja Dunkel, selbst Artistin und ein Motor von CircO. Bei manchen wie dem Zirkus Bunttropfen kümmern sich die Eltern mit viel Engagement um liebevoll und detailreich gestaltete Kostüme. Die Clowns zücken winzige Sonnenschirme, mit denen es natürlich einige Probleme gibt. In anderen Gruppen wie bei den Fetzis organisieren Kinder und Jugendliche fast alles selbst. Wunderbare Zirkusmusik mit Jazz-, Balkan- und Tangoeinschlag ließ das Zirkusorchester CircOlore hören. Die JBO-Young Stars Seelze erfreuten mit sattem Bläserklang.

Für das Fest selbst bauten zahlreiche Ehrenamtliche Zelte auf, verteilten Müllsäcke und Wasserflaschen und taten viele tausend Dinge mehr. Spielen durften die 250 kleinen und etwas größeren Künstler auf den Bühnen des „Kleinen Fests“, das am Mittwoch weitergeht. „Für die Kinder ist es ein wunderschöner Abschluss ihres Schuljahres“, sagt Svenja Dunkel. Die Niedersächsische Lotto-Sportstiftung unterstützt das „Fest für junge Leute“ mit 10.000 Euro.

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein dramatsicher Unfall überschattet seit Montag die Sanierungsarbeiten am Bahnhof Nordstadt. Zwei Mitarbeiter einer Glasfirma haben bei Reinigungsarbeiten an der blauen Fassade des Bahnhofsgebäudes einen tödlichen Stromschlag erlitten.

Tobias Morchner 16.07.2012

Unbekannte habenam Montagabend gegen 21.45 Uhr in der Nordstadt einen PKW in Brand gesetzt. Durch das Feuer wurden an der Straße Am Moritzwinkel zwei weitere Fahrzeuge beschädigt. Die Polizei sucht Zeugen.

10.07.2012

Eine Investorengruppe stellt Varianten für eine Bebauung vor: Das „City Gate Nord" könnte bis zu 70 Millionen Euro kosten.

Conrad von Meding 12.07.2012