Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nord Kunsthandwerker zeigen ihre Arbeiten
Hannover Aus den Stadtteilen Nord Kunsthandwerker zeigen ihre Arbeiten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:17 10.11.2011
Die Künstlerin Eva Schröter zeigt ihr Kunsthandwerk in der Nordstädter Bürgerschule: Schmuck und Wollfilzkreationen. Quelle: Schmidt
Nordstadt

Bunte Klunker, feine Klunker, durchgestylte Klunker: Beim 5. Kunsthandwerkermarkt in der Bürgerschule in der Nordstadt wird Eva Schröter aus Linden eine Auswahl ihrer Schmuckarbeiten zeigen. Die Hannoveranerin hat einfache Formen, unaufdringliche Eleganz und materialgerechte Verarbeitung zu ihrem Motto gemacht. Ringe, Ketten und Ohrringe aus ihrer Werkstatt sind von klassischer Klarheit, wobei die Produktdesignerin und Metallgestalterin gern mit edlen Steinen in schönen Farben arbeitet. Nur gelegentlich fügt sie sozusagen als i-Tüpfelchen verspielte Formen wie Blumen, Krönchen oder Schnecken in das Schmuckwerk ein.

Seit zwei Jahren hat sich Eva Schröter noch ein zweites Standbein zugelegt und arbeitet auch mit maschinell gefertigtem Wollfilz. Dabei entstehen schnörkellose Objekte wie Handy-Etuis, Mäppchen für Stifte, Täschchen für Krimskrams und Visitenkarten. In die Bürgerschule bringt sie außerdem ein paar Objekte aus japanischem Wachstuch mit.

Aus Linden kommen weitere Kunsthandwerker, die am nächsten Sonntag ihre Produkte präsentieren werden: Edda Beer zeigt ihre Papierarbeiten wie Heftchen, Alben, Briefkarten aus selbst hergestelltem Papier, die Diplom-Schmuckdesignerin Janin Reitze bringt edlen Schmuck mit, Wiebke Lampe alias Motte schneidert Naturtextilien nach Maß für Erwachsene und Kinder und unter dem Künstlernamen „Ostwolf“ werden in der Bürgerschule Planentaschen (Unikate) sowie Gartengeräte zu sehen sein.

Von weiter her kommt Antje Bendfeldt (Visselhövede) mit ihren himmlischen Unikaten. Das sind schnuckelige Schutzengel aus Pappmaché. Aus Großburgwedel trägt Inka Dybus Schmuck, Knöpfe, Ketten, Vasen und Objekte aus Glas zur Ausstellung bei. Mit rustikalen Weidenkörben fügt der Korbmacher Heinz Helmer aus Dassel dem Markt ein dekorativ-bäuerliches Element zu. Sam Flowers aus Wietzenhausen kommt mit einer Auswahl seiner Holz- und Linoldrucke. Der Künstler bedruckt mit Vorliebe alte Kladden oder Notizzettel mit tierischen Motiven. Abstrakte Acrylmalerei auf Metallplatten zeigt Jörg-Dieter Koch, der ebenfalls aus Visselhövede kommt. Aggi Varnholt aus Wunstorf hat eine Kollektion an Filzhandtaschen vorbereitet, und die Diplom-Designerin Basilea Welzel aus Hasede im Landkreis Hildesheim rundet die Ausstellung mit einer Auswahl an Schmuck und kleinen Objekten ab.

Der Kunsthandwerkermarkt im Stadtteilzentrum Bürgerschule, Klaus-Müller-Kilian-Weg 2, ist am Sonntag, 13. November, von 11 bis 18 Uhr geöffnet. Während dieser Zeit bietet auch das Café Speisen an. Der Eintritt ist frei.

Karin Vera Schmidt

Geerntet wird im nächsten Jahr: Schüler der IGS-Büssingweg haben im Teegarten am Rübekamp seltene Obstsorten wie den Altländer Pfannkuchenapfelbaum gepflanzt. In diesem Jahr war es die letzte Aktion im Hainhölzer Garten.

10.11.2011

Nach starken Regenfällen kommt es beim SV Odin immer wieder zu Überschwemmungen, das Wasser läuft nicht ab. Nun baut die Stadtentwässerung neben dem Sportgelände ein Pumpwerk, das das Regenwasser künftig in die Graft ableitet.

Kristian Teetz 10.11.2011

Die Ursache für den Großbrand in einem Recyclingbetrieb am Nordhafen ist geklärt. Brandermittler der Kriminalpolizei haben am Montag die abgebrannte Lagerhalle an der Hansastraße untersucht und sind zu dem Ergebnis gekommen, dass der riesige Müllhaufen sich offenbar selbst entzündet hat.

Vivien-Marie Drews 07.11.2011