Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nord Leibniz-Büste schwer beschädigt
Hannover Aus den Stadtteilen Nord Leibniz-Büste schwer beschädigt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:42 31.08.2012
Von Heike Schmidt
Der arme Herr Leibniz: Seine Nase ist kaum mehr existent. Quelle: Philipp von Ditfurth
Anzeige
Herrenhausen

Der Tempel, in dessen Mitte das Denkmal zu Ehren des Universalgelehrten steht, ist gerade im Sommer ein Anziehungspunkt für junge Leute, die dort bisweilen die ganze Nacht hindurch feiern. Gerade nach Wochenenden finden sich hier Unrat und zerschlagene Bierflaschen. Auch wird das Bauwerk immer wieder beschmiert.

Die Büste, bei der es sich um ein aus Beton gegossenes Duplikat handelt, war zuletzt im Oktober vergangenen Jahres beschädigt worden. Sie soll jetzt umgehend repariert werden. „Nächste Woche holen wir das Angebot des Steinmetzes ein, der auf Gesichter spezialisiert ist“, erklärt Ronald Clark, Direktor der Herrenhäuser Gärten.

Anzeige

Die Büste war im Sommer 2010 aufgestellt worden, um Leibniz an „prominenter Stelle“ zu würdigen, wie Kulturdezernentin Marlis Drevermann bei der Einweihung sagte. Von den „Freunden der Herrenhäuser Gärten“ war schon damals der Wunsch geäußert worden, den Tempel zu überwachen, um ihn vor Vandalismus zu schützen. Was die Sanierung der Leibniz-Büste kosten wird, steht noch nicht fest. Hinweise auf die Täter gibt es nicht.

Nord Nordstadt / Linden - Kaum Zimmer in Studentenvierteln
30.08.2012