Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nord Mann filmt heimlich Nachbarin und Tochter in Schlafzimmer
Hannover Aus den Stadtteilen Nord Mann filmt heimlich Nachbarin und Tochter in Schlafzimmer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:51 09.11.2010

Mit zwei an einem Kabel vor das Schlafzimmerfenster seiner Nachbarin herabgelassen Kameras hat ein 44-Jähriger in Hannover-Stöcken seiner Nachbarin und deren zwölfjährigen Tochter ausgespäht. Als Mutter und Tochter am Sonntagabend zu Bett gehen wollten, habe die 35-Jährige die Geräte vor dem Fenster entdeckt, teilte die Polizei am Dienstag mit. Eine weitere Nachbarin entfernte schließlich die Teleskopkameras und alarmierte die Polizei.

Die Beamten stellten bei dem 44-Jährigen mehrere Computer und Speichermedien sicher. Weitere Einzelheiten wurden nicht bekannt gegeben. Gegen den Mann wurde ein Strafverfahren wegen Verletzung des höchstpersönlichen Lebensbereichs durch Bildaufnahmen eingeleitet.

dpa/mb

Großer Schritt: Die Kirchengemeinde Hainholz plant eine neue Kita und ein neues Gemeindehaus – und will dafür ein Grundstück verkaufen.

Bärbel Hilbig 06.11.2010

Eigentlich ist es unmöglich, graue Mäuse in bunte Paradiesvögel zu verwandeln. Das deutsch-französische Unternehmen „Creative Stadt“ versucht es trotzdem – und zwar erfolgreich. Illusionsbilder verschönern das Stadtbild. Auch der Bunker am Herrenhäuser Markt soll sein Grau zugunsten eines Illusionsbildes verlieren.

Kristian Teetz 05.11.2010

Der Bund will seine Bunker in Hannover verkaufen; die Stadt zieht mit den von ihr verwalteten Betonkästen nach. Weil der Bedarf für solche Anlagen nicht mehr vorhanden ist, wird auch der Bunker am Herrenhäuser Markt Ende 2011 aus der sogenannten Zivilschutzbindung entlassen.

05.11.2010