Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nord Polizei nimmt mutmaßlichen Autoaufbrecher fest
Hannover Aus den Stadtteilen Nord Polizei nimmt mutmaßlichen Autoaufbrecher fest
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:53 26.10.2014
Die Polizei hat am Sonnabendmorgen in der Nordstadt einen mutmaßlichen Autoaufbrecher festgenommen. Quelle: Symbolfoto
Nordstadt

Wie die Polizei mitteilte, gelang die Festnahme gegen 4 Uhr. Ein Anwohner war auf den Mann aufmerksam geworden, als dieser sich an einem am Straßenrand abgestellten Opel Corsa zu schaffen machte.

Der Tatverdächtige hat vermutlich die Seitenscheiben des Opels zerstört. Die Polizei fand als vermeintliche Beute ein mobiles Navigationsgerät auf dem Fluchtweg des 35-Jährigen.

Der mutmaßliche Täter kam nach seiner Festnahme wieder auf freien Fuß.

aku

Das erst vor wenigen Jahren sanierte Chemieinstitut der Leibniz-Uni ist zunehmend von Graffiti überzogen. Die Uni selbst kommt gegen die Sprayer nicht an. Eine private Nachbarschaftsinitiative hat eine Patenschaft für das historische Gebäude angeboten.

Bärbel Hilbig 25.10.2014

Auf dem ehemaligen Schulgelände an der Kreuzriede werden nach Einwänden des Bezirksrats nun doch keine Wohncontainer für Flüchtlinge aufgestellt. Stattdessen sollen die provisorischen Notunterkünfte in der Nähe der IGS Stöcken an der Kreuzung Fuhsestraße/Ecke Eichsfelder Straße platziert werden.

24.10.2014

Polizei und Gewerbeamt haben am Donnerstag Abrissarbeiten einer Halle im Gewerbegebiet in Hainholz gestoppt. Sie befürchteten, Anwohner, Passanten und Mitarbeiter anliegender Unternehmen könnten Gifte einatmen.

23.10.2014