Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nord Vierjährige nach Fenstersturz in Vahrenwald lebensgefährlich verletzt
Hannover Aus den Stadtteilen Nord Vierjährige nach Fenstersturz in Vahrenwald lebensgefährlich verletzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:03 27.04.2011
Quelle: Kristoffer Finn (Symbolbild)
Anzeige

Einvier Jahre altes Mädchen ist am Dienstag beim Spielen aus dem Fenster im zweiten Stock eines Mehrfamilienhauses in Vahrenwald gefallen. Es erlitt dabei lebensgefährliche Verletzungen.

Für die Polizei stellt sich das Geschehen bislang etwa so dar: Die Vierjährige spielte gegen 12.30 Uhr alleine in ihrem Kinderzimmer. Ihre 41 Jahre alte Mutter hielt sich zu diesem Zeitpunkt im Wohnzimmer nebenan auf. Sie bekam deshalb nicht mit, dass ihre Tochter plötzlich auf die Fensterbank kletterte, den Griff herunterdrückte und so das Fenster öffnete. Dabei verlor sie das Gleichgewicht und stürzte etwa sechs Meter in die Tiefe. Eine Nachbarin fand das verletzte Mädchen auf dem Gehweg vor dem Gebäude in der Melanchthonstraße und verständigte die Polizei. Ein Rettungshubschrauber brachte die Vierjährige kurz darauf in die Medizinische Hochschule. Dort wurde sie operiert.

Die Polizei stuft den Vorfall als Unfall ein. „Uns liegen bisher keinerlei Hinweise auf Fremdverschulden vor“, sagte Polizeisprecher Heiko Steiner. Dennoch prüfen die Ermittler in den nächsten Tagen, ob sie das Jugendamt über den Fenstersturz informieren oder nicht.

Der Artikel wurde aktualisiert.