Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nord Zeitplan für Schlossmuseum
Hannover Aus den Stadtteilen Nord Zeitplan für Schlossmuseum
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
08:35 02.02.2012
So soll das der Nachbau des Herrenhäuser Schlosses aussehen. Quelle: Virtual Pix (Handout)
Anzeige
Herrenhausen

Die Volkswagenstiftung, die den Nachbau des Herrenhäuser Schlosses finanziert, plant für Februar das Richtfest. Der Bau soll bis Jahresende stehen. Die Stadt verantwortet dann den eigentlichen Ausbau des neuen Schlossmuseums. „Das kostet noch einmal 3,7 Millionen Euro“, sagte Kulturdezernentin Marlis Drevermann in der jüngsten Sitzung des Bezirksrats Herrenhausen-Stöcken. Die Finanzierung sei nahezu gesichert: Je eine Million Euro zahlen Stadt und Land. Zudem lägen einige Spendenzusagen vor. Noch gibt es allerdings eine Finanzierungslücke von 600 000 Euro, sodass die Stadt noch weitere Sponsoren finden will. Im schlimmsten Fall soll die Lücke über Jahresmieten an den Investor in Höhe von 30 000 Euro geschlossen werden.

Um Ostern 2013 herum soll das neue Schlossmuseum, das dem Historischen Museum angegliedert ist, seine Pforten öffnen. Die Eröffnungsausstellung wird sich mit dem Thema „Schlösser und Gärten“ befassen. Das Landesmuseum Hannover bereitet für 2014 die Landesausstellung „Als die Royals aus Hannover kamen“ vor. Das Adelsgeschlecht der Welfen steht im Zentrum einer Schau, die an mehreren Standorten gezeigt wird, unter anderem im Herrenhäuser Schloss. Die eigentliche Dauerausstellung für das Schlossmuseum wird noch geplant, sie wird wohl erst Ende 2014 eröffnet.

Anzeige

Marcel Schwarzenberger

Anzeige