Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nord Zwei Unbekannte überfallen 16-Jährigen an Stadtbahn-Haltestelle
Hannover Aus den Stadtteilen Nord Zwei Unbekannte überfallen 16-Jährigen an Stadtbahn-Haltestelle
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:17 10.11.2010
Wer kann Angaben zu diesem Mann machen? Quelle: Polizei Hannover

Zwei Jugendliche im Alter von 16 und 17 Jahren hatten am späten Abend des 25. Septembers an der Haltestelle „Leibniz Universität“ in Hannover auf eine Stadtbahn Richtung Innenstadt gewartet. Zwei Unbekannte kamen auf den Jüngeren der beiden zu und bedrängten ihn, auf seinem Handy die Uhrzeit nachzuschauen. Widerwillig gab der 16-Jährige dem Drängen nach und zeigte den Unbekannten sein Handy.

Mit der Uhrzeit gaben die beiden sich allerdings nicht zufrieden und forderten den Jugendlichen auf, ihnen sein Mobiltelefon zu geben. Als dieser sich weigerte, schlug ihm einer der beiden Unbekannten mit der Faust ins Gesicht.

Anschließend traten er und sein korpulenter Komplize dem Opfer in die Magen- und Leistengegend, entrissen ihm sein Handy und flüchteten mit der Beute. Der schlanke der beiden Täter rannte in Richtung Wilhelm-Busch-Straße, der dickere floh die Nienburger Straße entlang.

Der Jugendliche zog sich bei dem Überfall schwere Verletzungen zu und kam zur stationären Aufnahme in eine Klinik.

Der „Schlanke“, vermutlich ein Südeuropäer, ist etwa 1,80 Meter groß, hat kurzgeschorene, dunkle Haare und war mit einem quergestreiften, grün-grauen Kapuzenpullover sowie grauen Jeans bekleidet.

Die Ermittler veröffentlichen nun die Phantomskizze des „dicklichen“ Täters. Er ist um die 20 Jahre alt, etwa 1,75 Meter groß, von auffallend korpulenter Statur und vermutlich südländischer Herkunft. Er hat schwarze, zur Tatzeit nach hinten gegelte Haare, einen Oberlippenbart und eine breite Nase. Er war mit einer schwarzen, blousonartigen Jacke – möglicherweise einer Lederjacke – sowie einer hellen Jeans bekleidet und ist vermutlich Raucher.

Die Polizei Hannover bittet Zeugen, die Hinweise zu dem Raub geben können, sich unter der Telefonnummer 0511-1092717 zu melden.

jhe / tfi

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bei einem Verkehrsunfall zwischen einem Sattelzug und einem Taxi in Hannover-Stöcken ist am Mittwoch ein Taxifahrer schwer verletzt worden. Nach Schätzungen der Polizei entstand ein Schaden von zirka 40.000 Euro.

10.11.2010

Ein 44-Jähriger hat in Hannover-Stöcken mit zwei Kameras seine Nachbarin und deren zwölfjährige Tochter in deren Schlafzimmer gefilmt. Am Sonntagabend hatten die zwei die Kameras vor ihrem Fenster entdeckt.

09.11.2010

Großer Schritt: Die Kirchengemeinde Hainholz plant eine neue Kita und ein neues Gemeindehaus – und will dafür ein Grundstück verkaufen.

Bärbel Hilbig 06.11.2010