Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nordstadt SPD-Fraktionschef Herar tritt nicht an
Hannover Aus den Stadtteilen Nordstadt SPD-Fraktionschef Herar tritt nicht an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:11 05.09.2016
Von Bärbel Hilbig
Foto: Die SPD stellt sich mit der Kommunalwahl im Stadtbezirksrat Nord neu auf.
Die SPD stellt sich mit der Kommunalwahl im Stadtbezirksrat Nord neu auf. (Symbolbild) Quelle: Ralf Hirschberger/dpa
Anzeige
Hannover

„Mir ist die Entscheidung nicht leichtgefallen, aber ich kann die Arbeit nicht mehr mit vollem Einsatz machen“, sagt der 38-Jährige. Der Rückzug hat berufliche und private Gründe. Für seine Familie mit zwei neun und sieben Jahre alten Kindern braucht er Zeit. Herar arbeitet als Organisationsreferent beim SPD-Landesverband, dort zeichnet sich bereits ab, dass die Landtagswahl ihn stark binden wird. „Ich wollte in dem Stadtteil, in dem ich aufgewachsen bin, etwas bewegen. Aber es bringt niemandem etwas, wenn ich das nur noch halbherzig machen kann“, sagt der gebürtige Nordstädter. Auch der frühere langjährige Fraktionschef Detlev Schmidt-Lamontain, von dem Herar den Vorsitz vor gut zwei Jahren übernahm, hat sich nicht mehr aufstellen lassen.

SPD tritt mit 21 Kandidaten an

Die SPD tritt bei der Kommunalwahl am 11. September mit 21 Kandidaten für den Stadtbezirksrat Nord an. Auf Listenplatz eins wurde die Industriefachwirtin Edeltraut-Inge Geschke gewählt. Auf den weiteren Plätzen folgen Robert Nicholls (Assessor), Angelika von Werder (Lehrerin im Ruhestand), Florian Schön (Oberstudienrat), Sven Abend (Wissenschaftlicher Mitarbeiter), Bärbel Meyer (Hausfrau), Stephan Jung (Angestellter), Ayhan Okumus (Diplom-Ingenieur), Fred Lehmann (Wissenschaftlicher Mitarbeiter) und Jens-Erik Narten (Architekt).

In der laufenden Wahlperiode sind die Sozialdemokraten mit sieben von 19 Sitzen die stärkste Fraktion im Stadtbezirksrat Nord.

03.09.2016
Bärbel Hilbig 02.09.2016