Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Ost Audi-Fahrer rast bei Polizeikontrolle auf Polizisten zu und flüchtet
Hannover Aus den Stadtteilen Ost Audi-Fahrer rast bei Polizeikontrolle auf Polizisten zu und flüchtet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:04 28.01.2011
Von Manuel Becker
Quelle: Tim Schaarschmidt (Archiv)

1,84 Promille hatte ein 64-jähriger Audi-Fahrer, der bei einer Polizeikontrolle in Hannover-Anderten geflüchtet war. Die Polizei hatte am Donnerstagnachmittag Geschwindigkeitsmessungen in der der Lehrter Straße vorgenommen und dabei den Senior anhalten wollen. Der Mann hatte zuvor mit überhöhter Geschwindigkeit einen Kleinlaster überholt.

Als ein Polizeikommissar den Raser stoppen wollte, missachtete dieser das Haltezeichen und fuhr mit unverminderter Geschwindigkeit auf den Polizisten zu. Dieser konnte sich nur durch einen Sprung zur Seite retten.

Gemeinsam mit seinem Kollegen nahm der Polizist die Verfolgung des Audi auf, der in Richtung Höver weiter fuhr. An der Straße Petersweg hielt der 64-Jährige schließlich an und wurde vorläufig festgenommen.

Da er offensichtlich unter Alkoholeinfluss stand, wurde ihm eine Blutprobe entnommen. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,84 Promille. Die Beamten beschlagnahmten den Führerschein des Mannes. Gegen ihn ist ein Ermittlungsverfahren wegen Gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr und Trunkenheit im Verkehr eingeleitet worden.

Mit vermummtem Gesicht betrat ein Mann am Mittwochabend ein Sonnenstudio in Hannover-Kleefeld. Der Räuber bedrohte eine Mitinhaberin mit einer Waffe - und flüchtete mit Geld.

27.01.2011

Der Elternverein „Solecitos“ baut am Lister Kirchweg in der List ein neues Haus für 40 Kinder. In der Tagesstätte sollen die Kinder zweisprachig mit Deutsch und Spanisch aufwachsen.

27.01.2011

Die Stadtwerke erweitern in Bothfeld ihr Fernwärmenetz - ohne die Anwohner zu informieren. Diese ärgern sich über die Informationspolitik und die langen Bauarbeiten.

27.01.2011