Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Ost Diakonie-Kolleg Hannover: Neuanfang im Stephansstift
Hannover Aus den Stadtteilen Ost Diakonie-Kolleg Hannover: Neuanfang im Stephansstift
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:22 08.10.2010
Einzug in das neue Gebäude: Die Schüler des Diakonie-Kollegs Hannover ziehen zum Ferienbeginn in das Stephansstift. Quelle: Philipp von Ditfurth

Nach sieben Jahren, die sie getrennt von den übrigen Fachschülern im Annastift untergebracht waren, können die Schüler endlich ihre neuen Klassenräume im Stephansstift beziehen.

Als das Diakoniewerk als gemeinsame Einrichtung der beiden Häuser 2003 ins Leben gerufen wurde, mussten die 530 Schüler in zwei verschiedenen Gebäuden untergebracht werden. Jetzt wurde eine zusätzliche Etage im Hauptgebäude der Diakonie an der Kirchröder Straße geschaffen: Die auf 550 Quadratmeter verteilten Räume bekamen große, helle Fenster, ein freundliches Orange an den Wänden, eine energiesparende Wärmedämmung und einen behindertengerechten Fahrstuhl. Im Zuge der Bauarbeiten wurden auch die übrigen Etagen überholt. Die Umbaukosten von 1,2 Millionen Euro wurden von Bund und Land gemeinsam mit der Glücksspirale getragen.

Die Schüler, die zu Fachkräften für Sozial- und Gesundheitsberufe ausgebildet werden, wissen die Investition zu schätzen. Gut gelaunt nehmen sie ihre neuen Räume in Beschlag. „Wir freuen uns, endlich eine Gemeinschaft zu sein, nicht nur schulisch. Vorher hatten wir so gut wie keinen Kontakt, das war schade“, sagt Ninja Seidel, eine der Schülerinnen am Kolleg. Auch Schulleiter Manfred Marquardt ist zufrieden: „Es ist toll, dass wir endlich alle Klassen an einem Ort haben. Wir können damit dem steigenden Fachkräftebedarf gerecht werden und mehr Ausbildungsmöglichkeiten anbieten.“ Jetzt haben die Schüler des Diakonie-Kollegs erst einmal zwei Wochen Herbstferien – danach werden auch die letzten Spuren der Baustelle beseitigt sein.

Julia Osterwald

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein maskierter Mann hat am Freitagmorgen eine Postagentur in Hannover-Kleefeld überfallen. Mit einer Schusswaffe bedrohte er einen Angestellten und floh mit der Beute.

Manuel Becker 08.10.2010

Der Verein Stattreisen führte in einem Rundgang durch die Historie des Zooviertels. Der Rundgang begann in der Musikhochschule am Emmichplatz, führte durch mehrere Straßen des Viertels und endete am Zoo.

08.10.2010

Die Apostelkirche an der Celler Straße erhält An der Ecke Gretchenstraße und der Gasse An der Apostelkirche einen Anbau, der zwei direkte Zugänge in das Kircheninnere hat.

08.10.2010