Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Ost Familienvater in Kiosk niedergestochen
Hannover Aus den Stadtteilen Ost Familienvater in Kiosk niedergestochen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:23 23.09.2014
Von Jörn Kießler
Quelle: Elsner
Anzeige
Hannover

Einen der beiden hatte der 27 Jahre alte Sohn des Opfer jedoch wiedererkannt. Die Polizei leitete gegen ihn ein Strafverfahren wegen schwerer Körperverletzung ein. Nach ersten Informationen betraten der 19-Jährige und sein noch unbekannter Begleiter gegen 21 Uhr einen Kiosk an der Celler Straße und bedrohten den 27-Jährigen, der dort als Kunde war, mit einem Messer.

Als der Vater des jungen Mannes, der vor der Tür wartete, auf das Geschehen in dem Geschäft aufmerksam wurde, wollte er seinem Sohn zu Hilfe eilen. Bei der anschließenden Auseinandersetzung griff der 19-Jährige den Mann mit dem Messer an und verletzte ihn schwer an einem Auge. Anschließend flüchteten die beiden Täter mit einem BMW, der in der Nähe geparkt war.

Eine Befragung des 27-Jährigen ergab, dass offenbar ein Konflikt zwischen seinem Bruder und der Familie des Angreifers besteht. Die Fahndung nach den Tätern verlief bisher ohne Erfolg.