Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Ost Kaufleute planen Eventzonen beim Hannover Marathon
Hannover Aus den Stadtteilen Ost Kaufleute planen Eventzonen beim Hannover Marathon
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 31.03.2019
Läufer des Hannover Marathons 2018 überqueren die Brücke Groß-Buchholzer Kirchweg.
Läufer des Hannover Marathons 2018 überqueren die Brücke Groß-Buchholzer Kirchweg. Quelle: Foto: privat
Anzeige
Groß-Buchholz/Bothfeld/List

Bereits zum zweiten Mal werden rund 4000 Aktive beim HAJ Hannover Marathon bei der neuen Marathonstrecke durch die Stadtteile Groß-Buchholz, Bothfeld und die List laufen. Daher haben sich die Unternehmerverbände des Nordostens, Groß-Buchholz, Bothfeld und der List, für den Sonntag, 7. April, von 9 bis 12.30 Uhr etwas ausgedacht – sie richten wieder Eventzonen ein. Mit Show und Spaß können Interessierte die Handbiker und Läufer an drei Eventzonen (Hotspots) auf der Strecke Gehägestraße–Hermann-Bahlsen-Allee–Groß-Buchholzer Straße–Groß-Buchholzer Kirchweg–Haltestelle Noltemeyerbrücke–Podbielskistraße–Walderseestraße anfeuern. „Wir werden gedruckte Informationen zu den Erlebniszonen im Vorfeld des HAJ Hannover Marathons in die Briefkästen der Haushalte an der Laufstrecke verteilen und natürlich auch in unseren Mitgliedsgeschäften auslegen“, kündigt Winfried Mokrus, Vorsitzender der Unternehmer-Dachorganisation Forum Hannover Nordost, an.

Die erste Eventszone („Hotspot 1“) an der Ecke Groß-Buchholzer Kirchweg/Meersmannufer wird von dem Unternehmerverband Geschäftiges Groß-Buchholz und der Gemeinschaft Bothfelder Kaufleute betrieben. Rhythmusgruppen, Cheerleader und Tanzvorführungen des TuS Bothfeld sollen dort für Zuschauer zusätzlich anboten werden. Außerdem wird es etwas zu essen und zu trinken geben.

Wieder dabei: Die „Tanzmäuse“ der Schreberjugend haben ihren Spaß am Hotspot 2. Quelle: privat

Wie im Vorjahr wird „Hotspot 2“ direkt vor der Käthe-Kollwitz-Schule, gegenüber der Stadtbahnhaltestelle Spannhagengarten, platziert. Livemusik, Auftritte der Schreberjugend-Tanzmäuse, Kinderschminken sowie Bastel- und Malaktionen, Popcorn, Getränke und Bratwürstchen im speziellen Lister-Kaufleute-Brötchen bieten die Lister Kaufleute an einem Stand an. Zusammen mit dem Betreiber „Seminarzentrum Lichtinsel“ können Kinder und Erwachsene dort auch eigene Trommelschlegel bauen, um damit lautstark die Sportler anzufeuern.

Die Senioren des Albertinum Seniorenwohnstifts an der Walderseestraße/Ecke Rubensstraße bilden „Hotspot 3“. Ausgerüstet mit Handklappern, Kochlöffeln und südamerikanischen Rhythmusinstrumenten feuern sie die Teilnehmer des HAJ Hannover Marathons an.

Detaillierte Information zum Marathonlauf und ihren Erlebniszonen geben die Unternehmer auf der GBK-Leistungs- und Gewerbeschau am Sonntag, 31. März, von 11 bis 18 Uhr im Einkaufspark Klein-Buchholz, Sutelstraße 8.

Von Laura Ebeling