Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Ost Lange Nacht der Spiele in Stadtbibliothek Kleefeld
Hannover Aus den Stadtteilen Ost Lange Nacht der Spiele in Stadtbibliothek Kleefeld
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:00 30.03.2019
Gundi Sattrup (von links im Kreis), Heyde Riedel, Sven Roland und Sabine Neugebauer spielen Kingdomino.
Gundi Sattrup (von links im Kreis), Heyde Riedel, Sven Roland und Sabine Neugebauer spielen Kingdomino. Quelle: Fotos: Jacqueline Hadasch
Anzeige
Kleefeld

Bunte Muster und klangvolle Namen zieren die Spielverpackungen, die sich hinter Jennifer Härke stapeln. „Heute ist für alle was dabei“, erklärt die Initiatorin der ersten Spielenacht in der Stadtbibliothek. Ob Kingdomino, Doodelido oder Codenames – die Bibliothekarin beschreibt kurz jedes Spiel, dann stürzen sich die rund 20 Gäste auf die Spielesammlung.

Dass der Trend wieder hin zum Gesellschaftsspiel geht, freut Härke: „Auch die jüngeren Leute spielen wieder viel mehr.“ Sie selbst ist 29 Jahre alt, bekennender Spielefan und betreut die Spieleabteilung der Stadtbibliothek „aus persönlichem Interesse“. Die meisten der rund 50 Spiele habe sie bereits selbst probiert. Bei der langen Nacht der Spiele möchte sie auch die Anwohner dazu einladen.

Jennifer Härke hat die Spielenacht initiiert. Quelle: Jacqueline Hadasch

Einer davon ist Sönke Hader. Schwarze Karten liegen vor ihm und seinen drei Mitspielern, als sie zusammen die Anleitung von The Mind studieren. Mit Vater Thies Hader ist er zur Nacht der Spiele gekommen, Mitspieler Magnus Frank und Biggie haben die beiden erst heute kennengelernt. „Konzentration bitte“, witzelt der 19-Jährige. Wenige Minuten später ist das Spiel schon im Gange.

Auch am Nebentisch platzieren die vier Spieler bereits bunte Karten um eine kleine Pappburg. „Wir wollen hier ein Königreich errichten“, erzählt Gundi Sattrup. Mit Mitspielern Heyde Riedel, Sven Roland und Sabine Neugebauer versucht sie sich an Kingdomino. „Das ist sogar das Spiel des Jahres 2017“, erklärt Sattrup.

Kingdomino ist nur eines der Spiele mit der beliebten Auszeichnung „Spiel des Jahres“, das die Stadtbibliothek zum Verleih bietet. In den Regalen finden sich auch das Wortspiel Codenames, das Taktikspiel Azul oder das Kartenspiel Hanabi. „Die sind besonders beliebt bei den Leuten“, erzählt Härke. Die 29-Jährige hofft, dass der Trend zu den Gesellschaftsspielen anhält – und möchte noch weitere Spielenächte veranstalten.

Von Jacqueline Hadasch