Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Ost Carl-Hornemann-Straße soll einen Gehweg bekommen
Hannover Aus den Stadtteilen Ost Carl-Hornemann-Straße soll einen Gehweg bekommen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 02.04.2019
Zu Fuß erreichen Kunden den Supermarkt an der Carl-Hornemann-Straße bisher nur, indem sie über die Fahrbahn laufen. Quelle: Foto: Irving Villegas
Anzeige
List

Dem Ausbau der Carl-Hornemann-Straße hat der Bezirksrat Vahrenwald-List in seiner jüngsten Sitzung mehrheitlich zugestimmt. Noch in diesem Jahr sollen laut Plänen der Verwaltung die Arbeiten beginnen. Nachdem die Leitungsarbeiten abgeschlossen sind, erhält der Abschnitt zwischen den Straßen Am Listholze und Immengarten Gehwege auf beiden Seiten. Außerdem plant die Stadt 15 neue Parkplätze und will sieben Bäume an der Straße pflanzen.

An der Straße befindet sich eine Rewe-Filiale. Zu Fuß erreichen Kunden den Supermarkt bisher nur, indem sie über die Fahrbahn laufen. Für den Ausbau rechnet die Stadt mit Kosten von 447 000 Euro. Mit Ausnahme von FDP-Vertreterin Fatma Kurz, die sich enthielt, stimmten alle Bezirksratsmitglieder für die Vorlage der Verwaltung. Als nächstes stimmen der Bauausschuss und der Verwaltungsausschuss darüber ab.

Anzeige

Eine Ergänzung zu den Plänen wünschte sich Architekt Ulrich Pagels, der am Immengarten wohnt und sich in der Einwohnerfragestunde zu Wort meldete. „Da fehlt ein Radweg, der passt aus meiner Sicht dahin“, sagte der 70-Jährige. Er schlug den Politikern vor, einen Prüfauftrag an die Verwaltung zu stellen, ob an beiden Seiten der Straße zusätzliche Radwege möglich sind. Doch weil er immer wieder gefährliche Situationen beobachte, sei er überhaupt „heilfroh, dass was gemacht wird“, sagte Pagels.

Stadtplaner Karl Schuchert entgegnete allerdings: „Nach heutigen Vorschriften dürfen keine Radwege in Tempo-30-Zonen gebaut werden.“ Und auch die Bezirksratspolitiker waren von Pagels Einwand nicht überzeugt. „Wir haben sehr lange darauf gewartet. Wenn wir jetzt einen neuen Prüfauftrag erteilen, habe ich die Befürchtung, dass das dieses Jahr nichts mehr wird“, sagte CDU-Fraktionschef Lars Pohl.

Von Johanna Stein