Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Ost Café Lohengrin eröffnet nach Brandschaden wieder
Hannover Aus den Stadtteilen Ost

Hannover-Oststadt: Café Lohengrin eröffnet nach Brandschaden wieder

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
07:00 25.05.2019
Betreibt seit mehr als zwei Jahrzehnten das Traditionslokal an der Sedanstraße: Christina Tiemeier. Quelle: Foto: Nancy Heusel
Anzeige
Oststadt

Das Café ist dicht gefüllt mit Tischen und Stühlen, der Weg zur Bar ist nur in Schlangenlinien zu erreichen. Einige Gäste haben sogar Fensterbänke zu Sitzplätzen umfunktioniert. Scheinwerfer und Kerzen erzeugen im dunklen Raum eine gemütliche Atmosphäre. Die knapp 60 Gäste feiern im Café Lohengrin die Wiedereröffnung sowie das zehnjährige Bestehen der Acoustic-Session.

Nachdem es Ende Dezember zu einem Brand im Café Lohengrin kam, musste das Geschäft vorläufig schließen und die Räume mussten komplett saniert werden. Übergangsweise konnten schon geplante Veranstaltungen in der Weinmeile an der Lister Meile stattfinden, der gastwirtschaftliche Betrieb wurde im Kaufhaus König weitestgehend fortgesetzt. „Nach dem ersten Schock war ich vor allem dankbar, dass wir Unterschlupf gefunden haben“, sagt Christina Tiemeier, Besitzerin des Traditionslokals. Viele Gäste seien ihr dabei ins Kaufhaus König gefolgt.

Obwohl der Brandschaden nicht übermäßig hoch war, mussten 80 Prozent des Geschäfts erneuert werden, der Raum war von Ruß bedeckt. Die Stühle sind zwar neu gepolstert, die Tische ausgiebig gereinigt, es sind aber dieselben geblieben. „Wir wollen unseren Stil beibehalten“, sagt Veranstaltungsverantwortlicher Dirk Grothe. Dennoch hat sich viel verändert, an die neuen Räumlichkeiten müssen sich Besitzerin und Gäste erst gewöhnen.

Christina Tiemeier eröffnet nach Brand das Café Lohengrin mit einem Musikabend. Quelle: Nancy Heusel

Durch verzögerte Bauarbeiten hat sich der Termin der Wiedereröffnung um Wochen nach hinten verschoben. Da das zehnjährige Bestehen der Acoustic-Session aber „zu Hause“ stattfinden sollte, hat sich Tiemeier schon jetzt für die Eröffnung entschieden. Bei der Acoustic-Session treten an einem Abend insgesamt zehn Acts für 15 Minuten auf. Jeder ist willkommen, auf der offenen Bühne zu musizieren, sich auszuprobieren und dem Publikum zu stellen. „Die Leute haben eine Möglichkeit, ihre eigenen Produktionen vorzustellen, sich zu testen und dabei Neues zu entdecken“, sagt Wolfgang Eppinger.

Zusammen mit seiner Frau Christine Eppinger hat er die Acosutic-Session im Mai 2009 gegründet. Es wurde ein Forum geschaffen, in dem Austausch unter Musikern ermöglicht wird. Dabei haben sich Menschen gefunden und Bands gegründet, auch bekannte Musiker wie Jean van den Berg oder Christof Stein-Schneider von Fury in the Slaughterhouse waren vor Ort. „Ich war neu in Hannover und das Café Lohengrin wurde mein Wohnzimmer“, erinnert sich Musiker Heiko Kamann zurück. Durch den Austausch unter den Künstlern sei viel Gutes entstanden.

Von Amelie Rook

Wie Schafsfell zur fertigen Wolle wird, haben mehr als 200 Gäste beim sechsten Schafschurfest auf dem Stadtteilbauernhof Hannover im Sahlkamp erlebt. Auch im nächsten Jahr soll das Fest wieder gefeiert werden.

20.05.2019

Ein Jahr später als geplant feierte die Evangelische Freikirche Sahlkamp mit rund 300 Gästen mit einem Eröffnungsgottesdienst den offiziellen Einzug in ihren Neubau. Der 3,3 Millionen Euro Bau konnte aufgrund von Problemen mit einem Lieferanten erst später eröffnet werden.

14.05.2019

7Bohnen heißt das neue Café, das im Einkaufspark an der Kurze-Kamp-Straße eröffnet hat. Dort gibt es selbstgerösteten Kaffee und andere Spezialitäten.

13.05.2019