Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Ost „Mezzo“ eröffnet wieder
Hannover Aus den Stadtteilen Ost „Mezzo“ eröffnet wieder
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 25.10.2013
Von Sonja Fröhlich
Foto: Neustart am Raschplatz: Gabi Prinzen (Mitte) und Lilli Fink (rechts) öffnen das „Mezzo“ im Kulturzentrum Pavillon am 
1. November.
Neustart am Raschplatz: Gabi Prinzen (Mitte) und Lilli Fink (rechts) öffnen das „Mezzo“ im Kulturzentrum Pavillon am 
1. November. Quelle: Hagemann
Anzeige
Hannover

Das (Kult)-Café „Mezzo“ eröffnet nach einer Verzögerung von zwei Wochen nun am Freitag, 1. November. „Dann gibt es Kaffee frei Haus“, verspricht Gabi Prinzen, die das Restaurant gemeinsam mit Geschäftspartnerin Lilli Fink betreibt.

Seit Anfang des Jahres wird der Pavillon komplett umgebaut. Weil die Arbeiten am Dach aufwendiger waren als gedacht, sind die Baukosten um 2,5 Millionen auf 15 Millionen Euro gestiegen. Das soziokulturelle Zentrum verfügt nun über vier Veranstaltungsräume – zwei Konzertsäle und zwei Theaterbühnen – deren Bühnentechnik, Schalldämmung und Brandschutz auf den neuesten Stand gebracht werden. „Damit erfüllen wir dann alle erdenklichen Auflagen“, freut sich Pavillon-Chef Christoph Sure.

Das „Mezzo“ ist bereits am 1. November wieder eröffnet worden, da war das Innere des Pavillons noch eine Baustelle. Einblicke in Baufortschritt und Vorbereitungen.

Die Bürgerinitiative Raschplatz, die den Pavillon betreibt, wird mit seinen Mitarbeitern im Dezember einziehen. Das „Mezzo“ ist derweil kaum wiederzuerkennen. In den farbigen Räumen, in dem einst alternativer Charme vorherrschte, dominieren nun nüchterne Farben und helles Holz. Die Betreiberinnen versprechen aber, es wieder gemütlich werden zu lassen. In der neuen Küche soll künftig auch das Catering für die Teilnehmer von Tagungen im Pavillon zubereitet werden. Die Speisekarte des „Mezzo“ weist neben neuen Kreationen und veganen Gerichten auch altbekannte Klassiker wie Linsen Curry und Flammkuchen aus.

Auch für die anderen Mieter des Pavillons stehen die Einzugstermine jetzt fest: Der Verein Workshop Hannover öffnet bereits kommenden Freitag um 19 Uhr mit der Ausstellung „Aufgemacht“. Die Oststadtbibliothek soll am 18. November, der Kinderladen „Freche Rübe“ am 1. Januar 2014 folgen. Erster offizieller Termin in einem der Säle ist eine Lesung mit Wladimir Kaminer am 21. Januar 2014; zeitgleich beginnt das Programm der Theaterwerkstatt. Sure: „Ich frage jeden zweiten Tag, ob wir die Bauzeit einhalten – und bekomme immer eine positive Antwort.“

Ost Nasenbär entkommt zum zweiten Mal - "Stella" führt Tierretter an der Nase herum
24.10.2013
Ost „Bunte Armee Fraktion“ - Farbanschlag am Lister Platz
20.10.2013