Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Ost Kranke Kinder werden mit Musik umspielt
Hannover Aus den Stadtteilen Ost Kranke Kinder werden mit Musik umspielt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:03 28.02.2012
Von Heike Schmidt
Miss Niedersachsen Gianna Rose (v. l.), Kirsten Potter, Leo Keita und Maria Hollander.
Miss Niedersachsen Gianna Rose (v. l.), Kirsten Potter, Leo Keita und Maria Hollander. Quelle: Behrens
Anzeige
Hannover

Musik kann heilen helfen. Aus diesem Grund freut sich der Ärztliche Direktor des Kinderkrankenhauses auf der Bult, Thomas Beushausen, umso mehr über eine Spende, die die Klinik jetzt dauerhaft erhalten wird: Mit 200 Euro monatlich unterstützt die Stiftung Niedersächsischer Automatenwirtschaft auf unbegrenzte Zeit ein Projekt, bei dem Musiker in die Klinik kommen und mit den Kindern musizieren.

„Durch Musik kann man den Heilungsprozess fördern“, erklärt die Schirmherrin des Projekts, Gianna Rose. Miss Niedersachsen 2010 war am Montag gemeinsam mit Heinz Basse und Lars Rogge von der Stiftung zu Besuch in der Kinder- und Jugendpsychiatrie von Teen Spirit Island, das zur Kinderklinik auf der Bult gehört.

Einmal in der Woche besuchen unterschiedliche Musiker die kleinen Patienten. Sie bringen Gitarren, Rasseln oder eine sogenannte Kinderharfe mit. Da dieses Instrument nicht so groß ist und nur sanfte Töne von sich gibt, ist es auch dafür geeignet, Säuglingen Musik vorzuspielen. Auch sie werden vom Projekt nicht ausgenommen. „Die Patienten sind gleich viel besser gelaunt“, freut sich Schönheitskönigin Rose. Die 200 Euro im Monat dienen dazu, die Musiker zu finanzieren.´

Conrad von Meding 28.02.2012
Bärbel Hilbig 23.02.2012