Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Ost Musik verbindet Bürger in Kleefeld
Hannover Aus den Stadtteilen Ost Musik verbindet Bürger in Kleefeld
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:55 08.09.2011
Anastasia Pawlik (Querflöte) und Mateja Zenzerovic (Akkordeon) spielen beim Kleefelder Festival russische Musikstücke in der Stadtteilbibliothek. Quelle: Link
Anzeige
Kleefeld

Noch bis zum Sonntag feiert Kleefeld das Festival „30625 Musik“ mit vielen Konzerten und Veranstaltungen an unterschiedlichen Orten im Stadtteil. Ziel des Festivals ist es, über Musik die Menschen im Stadtteil näher zusammenzuführen – sowohl durch Zuhören als auch durch Mitmachen.

„Es ist eine wunderschöne Idee, dass man den Leuten, mit denen man zusammen in einem Stadtteil wohnt, die Musik näherbringen kann“, findet Anastasia Pawlik. Die Musiklehrerin gehört mit ihrer Duopartnerin Mateja Zenzerovic zu den „Vielspielern“ des Festivals. Gleich dreimal traten die beiden Musiklehrerinnen vom Duo Unico im Festprogramm auf. „Musik zu machen ist unser Leben. Besonders groß ist die Freude, wenn man sieht, dass das Publikum dabei Spaß hat“, sagt die Absolventin der Hochschule für Musik und Theater Hannover.

Anzeige

In der Stadtbibliothek Kleefeld präsentierte das Duo im Rahmen der Veranstaltung „Musik der Nationen“ vor mehr als 50 Zuhörern am vergangenen Montag russische Lieder. Stadtteilbibliothekarin Natalia Schäfer und Nachwuchsmusikerin Anna Chilov spielten ebenfalls Klavierstücke aus Russland. Wendy Jore stellte Gitarrenfolk aus ihrer australischen Heimat vor, die Trommelgruppe Nata Batida steuerte afro-brasilianische Rhythmen bei und das Forum für Laienspielmusik intonierte französische Kompositionen.

„Dass es so toll wird, hätte ich nicht gedacht, denn ich hatte die Künstler vorher nur am Telefon kennengelernt“, freute sich Organisatorin Angelika Kalbshenn von der Stadtteilbibliothek nach der Veranstaltung. Mit Spannung erwartet sie auch das heutige Bilderbuchkino: Ab 16 Uhr erzählt Natalie Schäfer in der Bibliothek, Rupensteinstraße 6/8, die Geschichte vom Maulwurf Grabowski. Vier Mädchen im Alter von neun bis zwölf Jahren begleiten sie dabei musikalisch.

Weitere Höhepunkte im Restprogramm von „30625 Musik“:

  • Am morgigen Freitag spielen neun Gruppen aus fünf Kleefelder Schulen ab 18 Uhr in der Aula der Schillerschule, Ebellstraße 15. Leiter des Projekts „Schoolsout“ ist Musiker und Dozent Big G (Greg Perrineau).
  • Für das Open-Air Festivalkino „Best of Woodstock“ im Annabad ist am morgigen Freitag ab 20 Uhr Einlass. Eintritt: Erwachsene fünf Euro; für Kinder frei.
  • Auf dem Hof der Werkstatt Süd, Hölderlinstraße 1-3, wird am kommenden Sonnabend ab 12 Uhr das Stadtteilfest des SPD-Ortsvereins Kleefeld-Heideviertel mit Tanz und Gesang gefeiert.
  • „Klassik von ernst bis heiter“ präsentiert der IBM-Klub am Sonnabend ab 19 Uhr in der Petrikirche, Dörriesweg 1.
  • Das Musikfestival endet am kommenden Sonntag von 17 bis 18 Uhr in der Petrikirche mit einem Gospelkonzert des Jugendgospelchors Joyful Noise.

Christian Link

08.09.2011
Vivien-Marie Drews 07.09.2011