Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Ost Neues Einkaufszentrum eröffnet
Hannover Aus den Stadtteilen Ost Neues Einkaufszentrum eröffnet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 18.05.2014
Von Juliane Kaune
Nach Jahren eröffnet im Sahlkamp wieder ein Einkaufszentrum mit kleinen Läden und mit Penny-Markt.
Nach Jahren eröffnet im Sahlkamp wieder ein Einkaufszentrum mit kleinen Läden und mit Penny-Markt. Quelle: Felix Schledding
Anzeige
Hannover

Jan tum Suden und Anja Wiedemann sind neugierig. „Wir wollten schon mal gucken kommen“, sagt der junge Vater, der seine zehn Monate alte Tochter Hanna im Kinderwagen über den frisch gepflasterten Hof schiebt. Am heutigen Donnerstag eröffnet das neue Einkaufszentrum am Tempelhofweg, und die Kleinfamilie aus der Nachbarschaft hat sich vorab schon einmal einen Überblick verschafft, wo es sich fortan shoppen lässt.

Nach acht Monaten Bauzeit ist auf dem Grundstück zwischen Kugelfangtrift und Tempelhofweg ein rund 2000 Quadratmeter großer, architektonisch ansprechender Komplex entstanden. Größter Mieter ist ein Penny-Supermarkt, der 800 Quadratmeter Verkaufsfläche bietet; dazu kommen vier kleine Geschäfte sowie Büros und Praxisräume. Nichts erinnert mehr an den arg in die Jahre gekommenen Vorgänger aus den sechziger Jahren: Eigentümer Kai-Uwe Großmann hat das alte Einkaufszentrum abreißen lassen, weil es schlichtweg nicht mehr zu vermieten war. Der Inhaber eines Fachbetriebes für Sanitär- und Heizungstechnik im Gewerbegebiet am Alten Flughafen, der im Sahlkamp aufgewachsen ist, will mit seiner Investition einen städtebaulichen Akzent setzen.

Nach Jahren eröffnet im Sahlkamp wieder ein Einkaufszentrum mit kleinen Läden und mit Penny-Markt.

Nun steht er vor dem fertigen, zweigeschossigen Gebäude mit der markant roten Fassade und dem von Metallverstrebungen getragenen Glasdach und sieht sehr zufrieden aus. „Das ist doch der Hammer, oder?“ Rund zwei Millionen Euro hat Großmann nach eigenen Angaben in das Gesamtprojekt gesteckt, das direkt neben dem Gebäude der Polizeistation Sahlkamp-Vahrenheide liegt.

Zufrieden sind auch die Gewerbetreibenden. „Wir konnten unsere Verkaufsfläche erheblich erweitern“, freut sich Penny-Marktleiter Daniel Gloger, der damit beschäftigt ist, kurz vor der Eröffnung die letzten Regale mit Waren zu bestücken. Für den neuen Standort gibt die Penny-Mutter Rewe Group ihren deutlich kleineren Markt in der Leipziger Straße in Vahrenheide auf. Alle Angestellten werden übernommen. Der letzte Supermarkt in dem Einkaufszentrum am Tempelhofweg war vor mehr als zehn Jahren ausgezogen, weil die Fläche mit rund 400 Quadratmetern als zu klein für heutige Ansprüche galt.

Die vier kleinen Ladenlokale bieten einen Branchenmix. Die Bäckereikette Brot-Henke, bisher noch nicht im Sahlkamp vertreten, eröffnet in dem Einkaufszentrum eine Filiale mit ganz neuem Konzept. „Wir haben hier eine Schaubäckerei“, sagt Filialmitarbeiter Holger Kasper und öffnet demonstrativ den Backofen. Der Teig wird frisch vor Ort zubereitet, und die Kunden können zusehen, wie daraus Brötchen und andere Backwaren entstehen. Zudem gibt es ein Bistro, in dem Salate, Pasta und Obstbecher serviert werden.

Weiterer Neuzugang ist der Friseur „Coiffeur Hairlich“. Inhaberin Annegret Zobic, die bereits einen Salon in Groß-Buchholz betreibt, verspricht sich viel von dem neuen Standort: „Hier gibt es durch den Supermarkt viel Laufkundschaft - und daraus können Stammkunden werden.“ Zobic stellt klar, dass sie in das frühere Einkaufszentrum am Tempelhofweg nicht eingezogen wäre. „Die neuen, modernen Räume haben mich überzeugt.“

Oliver Kluge wiederum war mit seiner Fahrschule gleichen Namens bereits in dem früheren Einkaufskomplex ansässig. Die Bauzeit überbrückte er in einem Container. Nun ist er begeistert von dem fertigen Domizil. „Gegenüber den alten Räumen ist das eine Verbesserung um 1000 Prozent“, schwärmt er. Auch Maik Piske ist dem Standort treu geblieben. Aus seinem Kiosk, den er übergangsweise ebenfalls in einen Container verlagern musste, ist ein kleiner Laden geworden, der neben dem üblichen Sortiment auch Geschenkartikel anbietet. Schulbuchbestellungen nimmt der Jungunternehmer jetzt ebenfalls entgegen, zudem hat er einen DHL-Paketshop eingerichtet.

Auch die künftigen Kunden überzeugt das Angebot des Einkaufszentrums. „Das Viertel hier wird dadurch deutlich aufgewertet“, findet Jan tum Suden. „Ein Discounter hat an dieser Ecke noch gefehlt“, sagt Erich Maier, der die neue Adresse für seine täglichen Besorgungen nutzen will.

Investor Großmann sucht nun noch Interessenten für die Räume im 580 Quadratmeter großen Obergeschoss über dem Supermarkt, wo Büros und Praxen eingerichtet werden können. Von dort werden die Mieter einen besonderen Blick auf den Baum haben, der - umgeben von Sitzbänken - im Innenhof gepflanzt wurde. Der hannoversche Architekt Ralf Del Bianco hat im Glasdach eigens ein Loch gelassen, damit die zurzeit 4,50 Meter große Amber weiter in die Höhe wachsen kann.

Das neue Einkaufszentrum am Tempelhofweg öffnet heute um 10 Uhr seine Türen. Bis um 18 Uhr gibt es ein buntes Programm mit Kinderhüpfburg und anderen Attraktionen. Auch Bratwurst und andere Leckereien sind im Angebot.

15.05.2014
Anne Grüneberg 17.05.2014
15.05.2014