Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Ost Polizei fahndet mit Phantombild nach Räuber
Hannover Aus den Stadtteilen Ost Polizei fahndet mit Phantombild nach Räuber
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:56 23.04.2014
Die Phantomskizze des mutmaßlichen Diebes.
Die Phantomskizze des mutmaßlichen Diebes. Quelle: Polizeidirektion Hannover
Anzeige
Hannover

Die Polizei sucht mit Hilfe einer Phantomskizze einen Mann, der am 23. Januar 2014 gegen 23:15 Uhr, eine 61-Jährige an der Podbielskistraße (Groß-Buchholz) beim Einsteigen in ihr Auto überfallen haben soll. Der Mann ist mit der Handtasche der Frau geflüchtet.

Nach bisherigen Erkenntnissen hatte die 61-Jährige ihren in der Nähe der Stadtbahnhaltestelle „Noltemeyerbrücke“ abgestellten PKW geöffnet und sich auf den Fahrersitz gesetzt. Plötzlich kam bei noch offen stehender Tür ein Unbekannter auf sie zu, beugte sich in den Wagen, hielt der Frau den Mund zu und griff nach der auf dem Beifahrersitz liegenden Handtasche. Mit dieser flüchtete der Räuber anschließend in Richtung Groß-Buchholzer-Kirchweg.

Der Tatverdächtige ist etwa 20 bis 25 Jahre alt, 1,70 bis 1,75 Meter groß, schlank und hat kurze, helle, gelockte Haare. Er trug bei der Tat eine helle Jeans und sprach hochdeutsch. Hinweise zu der abgebildeten Person nimmt  die Polizeiinspektion Ost unter der Telefonnummer (0511) 109-2717 entgegen.

mri/pol

17.04.2014
Anne Grüneberg 25.04.2014