Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Ost Quartett flüchtet nach Überfall ohne Beute
Hannover Aus den Stadtteilen Ost Quartett flüchtet nach Überfall ohne Beute
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:10 20.08.2014
Ohne Beute sind vier junge Männer geflüchtet, nachdem sich ein Taxifahrer beim Überfall heftig gewehrt hatte. Quelle: Symbolbild
Hannover

Die vier jungen Männer hatten in Elze bei Alfeld im Kreis Hildesheim ein Taxi bestellt und ließen sich vom 67-Jährigen in die Walderseestraße fahren. Nachdem der Beifahrer dem 67-Jährigen zunächst Geld gezahlt hatte, nahm ihn der hinter dem Opfer sitzende Unbekannte in den Schwitzkasten. Gleichzeitig versuchte der Beifahrer, die Geldbörse zu entreißen. Weil sich der Taxifahrer wehrte, ließ das Quartett vom Opfer ab und flüchtete ohne Beute in Richtung Eilenriede.
Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief ohne Erfolg. Die vier 18 bis 20 Jahre alten, hochdeutsch sprechenden Männer sind vermutlich Südländer, alle etwa 1,65 Meter groß und schmächtig. Sie haben dunkle, kurze Haare und waren mit dunklen Trainingsanzügen bekleidet. Zeugen melden sich bitte beim Kriminaldauerdienst Hannover unter der Telefonnummer 0511 109-5555. r/sbü

In einer Gartenkolonie im Stadtteil Groß Buchholz ist am Dienstagmorgen eine Gartenlaube abgebrannt. Die Polizei geht von Brandstiftung aus und sucht nach Zeugen.

20.08.2014

„Schwimmen tut gut, Rock macht Mut“ – unter diesem Motto startet am Freitag, 5. September, das fünfte Benefiz-Schwimmfest zugunsten des Netzwerks für die Versorgung schwerkranker Kinder und Jugendlicher.

Veronika Thomas 18.08.2014

An der Grundschule Groß-Buchholzer-Kirchweg werden wieder zwei mobile Klassenzimmer aufgebaut. Die Schule ist weiterhin überfüllt – zwei Klassen müssen nach den Sommerferien das neue Schuljahr im Container starten.

14.08.2014