Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Ost SPD will Kletterhalle in den Stadtteil holen
Hannover Aus den Stadtteilen Ost SPD will Kletterhalle in den Stadtteil holen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:15 07.05.2012
Von Christian Link
Der Alpenverein betreibt bereits mehrere Kletterhallen – wie diese in Hamburg. Quelle: Privat
Anzeige
Kleefeld

„Wir wollen ein eindeutiges Signal an die Stadtverwaltung aussenden, mit dem Deutschen Alpenverein Gespräche über diesen Standort zu führen“, begründete SPD-Bezirksratsherr Henning Hofmann den Antrag seiner Fraktion. Der mögliche Standort in Kleefeld liegt zwischen dem Bahnhof Karl-Wiechert-Allee und dem Sportplatz an der Haubergstraße. Die Fläche, auf dem sich früher ein Asylbewerberheim befunden habe, gehöre der Stadt, sagte Hofmann. „Die unmittelbare Anbindung an den Bahnhof sehen wir als optimal an.“ 

Den Bau der Kletterhalle finanziert der Deutsche Alpenverein. Für die Anlage mit einer von Fläche etwa 2000 Quadratmetern hat er rund 750000 Euro veranschlagt. Das Geld für den Hallenbau steht der Vereinssektion Hannover nach Hofmanns Informationen bereits zur Verfügung. Der Verein sucht schon seit Längerem einen Standort für einen Kletterparcours. Zuerst war ein Grundstück in der Döhrener Leinemasch im Gespräch, doch der Bezirksrat Döhren-Wülfel konnte sich nicht einigen.

Anzeige

Uneins waren auch die Fraktionen im Bezirksrat Buchholz-Kleefeld. CDU-Fraktionschef Eike Borstelmann fühlte sich von dem Dringlichkeitsantrag der SPD überrumpelt. Er kritisierte, dass seine Fraktion nicht genug Zeit gehabt habe, darüber zu beraten. Das will die CDU nun nachholen, weshalb der Bezirksrat erst in der kommenden Sitzung über die Forderung der SPD beraten wird.

Hofmann wandte ein, dass die Verhandlungen zwischen Stadt und Alpenverein bis zur Juni-Sitzung schon abgeschlossen sein könnten, fand bei den Christdemokraten aber kein Gehör. Zähneknirschend musste die SPD sich schließlich damit abfinden, dass ihr Antrag erst in der nächsten Sitzung noch einmal auf den Tisch kommt.

Mehr zum Thema

Der Deutsche Alpenverein will in Hannover eine Kletterhalle errichten. Im Gespräch sind derzeit zwei Standorte, die auf öffentlichem Grund liegen.

Andreas Schinkel 20.04.2012

Die Bezirkssportanlage in Döhren ist als Standort für eine Kletterhalle im Gespräch. Die örtlichen Vereine sind begeistert – die Lokalpolitiker uneins.

Michael Zgoll 12.03.2012

Nur sehr zögerlich erwärmen sich die örtlichen Politiker für den Bau einer Kletterhalle am Rande der Döhrener Leinemasch – warum eigentlich? Die Verweise auf jahrzehntealte Bezirksrats-Beschlüsse oder auf den Naturschutz sind wenig hilfreich.

Michael Zgoll 12.03.2012
Margret Jans-Lottmann 03.05.2012
Christian Link 03.05.2012