Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Ost AWO Kita Elmstraße legt Gemüseacker an
Hannover Aus den Stadtteilen Ost AWO Kita Elmstraße legt Gemüseacker an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 20.06.2018
AWO Kita Elmstraße legt Gemüseacker an Quelle: AWO
Sahlkamp

„Oh, ein Wurm“, sagt eines der Kinder und hält den Fund behutsam mit zwei Fingern fest. Kinder, Eltern und Mitarbeitende der AWO-Kita Elmstraße haben ein Stück Rasenfläche umgegraben, auf der ein Gemüseacker entstehen soll. Nach der IGS Vahrenheide/Sahlkamp nehmen seit einigen Wochen auch die Kitas in der Elmstraße und am Sylter Weg am Bildungsprogramm GemüseAckerdemie teil, bei dem die Kinder spielerisch und durch praktisches Erleben lernen, wie Gemüse angebaut wird.

In der Elmstraße landen an diesem Tag noch viele weitere Würmer in dem Wurmeimer. Später sollen sie zurück in den Boden gebracht werden. Als die Eltern dazustoßen, haben Jan-Philipp Jansen, Agrar-Ökologe und hauptamtlicher Mitarbeiter der GemüseAckerdemie, sowie vier Freiwillige, die das Projekt ehrenamtlich unterstützen, bereits zwei Stunden Arbeit hinter sich. „Alles, was wir anbauen, ist bio“, betont Jansen.

Rund 240 Schulen und Kitas nehmen teil

Die GemüseAckerdemie ist ein Bildungsprogramm des gemeinnützigen Vereins Ackerdemia und betreut mittlerweile rund 240 Schulen und Kitas in ganz Deutschland. Unternehmen, Organisationen und Einzelspender teilfinanzieren die einzelnen Projekte – unter ihnen sind bundesweite Förderer wie die AOK, aber auch lokale Partner.

„Die GemüseAckerdemie ist ein tolles Projekt, das gut zu uns passt“, sagt Kirstin Heitmann, die langjährige Leiterin des Familienzentrums. Der neue Gemüseacker sei eine tolle Ergänzung, da die Kita bereits eine Kräuterschnecke und einen Naschgarten mit Obst angelegt haben. „Ernährung ist ein wichtiges Thema – und durch den eigenen Anbau lernen die Kinder, Lebensmittel wertzuschätzen“, sagt Heitmann. Außerdem sei es heutzutage gerade in den Städten nicht mehr selbstverständlich, dass die Kinder wüssten, woher das Gemüse eigentlich kommt.

Im Rahmen des Projekts GemüseAckerdemie hat die AWO Kita Elmstraße einen Gemüseacker angelegt.

Das ist auch Thema in der Kita Sylter Weg. „Welche Pflanze ist das?“, will Mini Kessler, Mitarbeiterin des Projekts, von den Kindern wissen. Das sei eine Mango, lautet die Antwort einer Zuhörerin. „Fast richtig – das ist Mangold“, erklärt Kessler. Die Kinder sitzen im Kreis, in der Mitte stehen die Pflanzen, die sie gleich gemeinsam in die Erde bringen wollen. Jansen und Kessler erklären die einzelnen Sorten, dann dürfen die Kinder die Pflanzen vorsichtig anfassen – und loslegen.

Die Pflege der Ackerfläche übernehmen die Kita-Kinder unter Anleitung der Erzieher. „Die Aufgaben reichen von Gießen und Unkraut jäten über Käfer und Schnecken sammeln bis hin zur Ernte“, sagt Sabine Harbig, die das Projekt in der Elmstraße gemeinsam mit ihrer Kollegin Derya Wundram betreut. Damit die Erzieher wissen, welche Aufgaben zu erledigen sind, erhalten sie einen wöchentlichen Newsletter, die AckerInfos, per E-Mail. Außerdem hat die Kita speziell konzipierte Bildungsmaterialien erhalten, zum Beispiel interaktive Geschichten mit Gemüsecharakteren wie RudiRadieschen, die die Mitarbeiter den Kindern vorlesen können. Aber das Hauptbildungsmaterial ist natürlich das geerntete Gemüse, das direkt auf dem Acker begutachtet, verkostet oder beim gemeinsamen Kochen verarbeitet wird.

Von sta

Am De-Haen-Platz in Hannover werden die letzten Grundstücke saniert, nachdem Eigentümer mit ihren Klagen dagegen gescheitert sind. Lediglich eine Klage steht noch beim Verwaltungsgericht aus.

14.06.2018

Das St. Antonius-Kloster in Kleefeld beherbergt schon seit Längerem keine Mönche mehr. Mittlerweile wird es anderweitig genutzt – und die Gemeinde feiert dessen 90-jähriges Bestehen.

17.06.2018

Die Spedition Dachser will über die toten Winkel eines LKWs aufklären und hat dafür ein Projekt an der Grundschule Mengendamm gestartet. Der große Teil, den ein Fahrer nicht einsehen kann, überraschte die Kinder.

17.06.2018