Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Ost Die Evangelische Freikirche Sahlkamp feiert ihre Eröffnung nach Neubau
Hannover Aus den Stadtteilen Ost

Sahlkamp: Die Evangelische Freikirche Sahlkamp feiert ihre Eröffnung nach Neubau

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
00:16 14.05.2019
Die Menschen feierten die Eröffnung des neuen Gemeindezentrums mit viel Musik . Quelle: Foto: Laura Ebeling
Anzeige
Sahlkamp

Eine gewisse Hektik machte sich vor dem Eröffnungsgottesdienst in der Evangelischen Freikirche Sahlkamp dann doch breit. „Das macht man nicht jeden Tag, aber es ist eine schöne Aufregung“, sagte Pastor Siegfried Froese. Insgesamt über 300 Menschen, darunter Ehrengäste aus Politik und Kirche, feierten am Sonnabend gemeinsam mit der Evangelischen Freikirche Sahlkamp (EFS) nach 28 Monaten Bauzeit ihr neues Gemeindezentrum und die offizielle Eröffnung der Kita Kichenmäuse.

Statt Lankwitzweg 56 lautet die Adresse nun Wilmersdorfweg 9. Und statt 500 Quadratmeter nutzbarem Raum haben Kita und Gemeindezentrum jetzt 2200 Quadratmeter Platz. „Was immer noch sehr wenig ist“, findet Froese. Die zusätzliche Fläche am Wilmersdorfweg wurde von der Stadt Hannover, das Außengelände für die Kita von der Stadtentwässerung abgekauft.

Ein Jahr später als geplant feierte die Evangelische Freikirche Sahlkamp mit rund 300 Gästen mit einem Eröffnungsgottesdienst den offiziellen Einzug in ihren Neubau. Der 3,3 Millionen Euro Bau konnte aufgrund von Problemen mit einem Lieferanten erst später eröffnet werden.

Heller, freundlicher und wertiger ist das neue Gebäude geworden. Mit großen Fenstern im Eingangsbereich lädt es entgegen seinem Vorgänger zum Eintreten ein. Laut Architekt Johannes Jakubeit wirkte der Altbau eher verschlossen. Die Gemeinde schaut im großen Saal nicht mehr zur Ostseite, sondern nun zur Nordseite, die als große Bühne, Rednerpult und Projektionswand genutzt werden kann. „Außerdem gibt es keinen Altar mehr, Sie sind der Mittelpunkt des Raumes“, erklärte Jakubeit den Gästen des Festgottesdienstes.

Auch im Kitabereich wurde darauf geachtet, dass die Räume farbenfroh, kleiner und lärmmindernd gestaltet werden. Jakubeits Partner Michael Rapp lobte die gemeinsame Zusammenarbeit mit der Kirchengemeinde. „Wir haben das Haus in Gemeinschaftsarbeit geplant und gebaut“, verriet er. „Und zusammen haben wir einige Höhen und Tiefen durchlebt.“

Bau verzögerte sich

Insgesamt 3,3 Millionen Euro ließ sich die EFS ihren Neubau kosten. Über eine Millionen Euro hat die Gemeinde bereits dafür erspart, die Kita Kirchenmäuse, die die Räumlichkeiten von der Freikirche mietet, trägt damit weitere 1,1 Millionen Euro bei, und die Restsumme werde die Gemeinde aus Spenden finanzieren – so ist der Plan.

Eigentlich sollten das Gemeindezentrum und die Kita bereits Ostern 2018 fertig sein – doch dann gab es nach dem Baustart im Juni 2017 Probleme mit der Fassade. „Wir haben fast ein halbes Jahr auf unsere Fenster gewartet“, schildert Froese. Der Grund: Der Lieferant sei fast pleitegegangen. Also wurden Bretter vor die Fenster gehämmert und Überwachungskameras im Rohbau aufgestellt, weil die teure Technik bereits verbaut war. Ende Oktober 2018 zog dann die Gemeinde aus dem Stadtteiltreff Sahlkamp in den noch nicht fertigen Neubau. Diese Verzögerung kostete die Gemeinde rund 15 000 Euro.

Das größte Problem bereitete allerdings die Kita Kirchenmäuse: Da die Eröffnung zum 1. August 2018 geplant war und zu diesem Datum auch Mitarbeiter eingestellt waren, mussten die Gehälter finanziert werden. Die Kirchengemeinde streckte das Geld erst mal vor. Zum 29. Oktober 2018 konnte dann auch die Kindertagesstätte mit 25 Kindergarten- und 15 Krippenplätzen endlich eröffnen.

„Es ist ein Schmuckstück“

Einer der Gäste des rund zweieinhalbstündigen Eröffnungsgottesdienstes mit Musik der Bands TAC und Chrime war Bezirksbürgermeister Harry Grunenberg. „Alle Anstrengungen haben sich gelohnt“, meinte er. „Es ist hier im Stadtteil Sahlkamp ein Schmuckstück.“ Außerdem habe die Gemeinde einen unverzichtbaren Beitrag für ihre Kirche und ihren Stadtteil geleistet. Auch die benachbarte Titus und St. Franziskus Gemeinde aus Vahrenheide hob das Engagement der Evangelischen Freikirche Sahlkamp hervor.

Noch ist der Neubau nicht ganz fertig. Auch der Hinterhof soll bis Ende Mai für rund 40 000 Euro erneuert werden.

Termine in der EFS

Im Rahmen ihrer Neueröffnung lädt die Evangelische Freikirche Sahlkamp (EFS) Interessierte zu Konzerten, Festen und Mitmachaktionen ein. Hier ist ein Überblick:

Mittwoch, 22. Mai, um 19.30 Uhr: Konzertlesung – Samuel Harfst und Samuel Koch

Sonnabend, 29. Juni, von 14 bis 18 Uhr: Sommerfest

Sonntag, 30. Juni, von 12 bis 17 Uhr: Tag der Architektur mit Führungen durch das Gebäude

Weitere Informationen und Termine finden Interessierte online unter www.efsh.de. elg

Von Laura Ebeling

7Bohnen heißt das neue Café, das im Einkaufspark an der Kurze-Kamp-Straße eröffnet hat. Dort gibt es selbstgerösteten Kaffee und andere Spezialitäten.

13.05.2019

Am Forssmannweg in Buchholz-Kleefeld können sich Sportler über sieben neue Outdoor-Fitnessgeräte freuen. Es gibt zwei Geräte, die auch Menschen mit Beeinträchtigungen nutzen können.

10.05.2019

Den Hauptgewinn hat die Studentin Michelle Berthe beim Osterrätsel der Kleefelder Werbegemeinschaft „Wir sind Kleefeld“ bekommen. Die 26-Jährige bekam einen Laptop geschenkt.

05.05.2019