Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Ost Stromausfall 
kostet 12.000 Euro
Hannover Aus den Stadtteilen Ost Stromausfall 
kostet 12.000 Euro
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:30 02.12.2011
Von Conrad von Meding
Dieser defekte Schalter im Umpannwerk Roderbruch sorgte für den Stromausfall. Quelle: dpa
Hannover

So teuer ist der Schalter, der im Umspannwerk Roderbruch seinen Dienst versagte. Möglicherweise steigen die Kosten noch, wenn Kunden Schadenersatzforderungen geltend machen sollten, weil etwa Elektrogeräte Schaden genommen haben. Einen grundsätzlichen Rechtsanspruch auf Schadensersatz gebe es aber nicht, sagt Stadtwerke-Sprecher Carlo Kallen: „Es liegt ja kein Verschulden oder Fahrlässigkeit vor, sondern ein technischer Defekt.“

Obwohl das Unternehmen seit dem großen Stromausfall im Sommer seine Prüfintervalle herabgesetzt habe, ließen sich technische Fehler nie ganz vermeiden, bedauert Kallen: „Es gibt Geräte, die im Testbetrieb funktionieren, unter Belastung aber versagen. Der Schalter gehörte offenbar zu dieser Kategorie.“

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Ost Haltestelle Sedanstraße/Lister Meile - Vermeintlicher Bombenfund verzögert Stadtbahnverkehr

Eine verdächtige Tasche hat am Freitagmorgen für Aufsehen in der List gesorgt. Fahrgäste hatten die herrenlose Tasche an der Stadtbahnhaltestelle entdeckt und die Polizei gerufen.

02.12.2011

Um 8.29 Uhr ging im Osten Hannovers nichts mehr: Für gut 30 Minuten waren rund 15 000 Kunden ohne Strom, bestätigt Stadtwerkesprecher Carlo Kallen. Schuld war ein Trafo im Umspannwerk Roderbruch am Fernsehturm Telemax.

06.12.2011
Ost Grundschule Lüneburger Damm - Verein zeichnet Leseförderung aus

Der Verein „Freunde der Stadtbibliothek“ hat der Grundschule Lüneburger Damm aus dem Heideviertel das „Hannoversche Lesezeichen 2011“ verliehen. Die Schule hatte sich in der Leseförderung besonders engagiert und dabei eng mit der Stadtbibliothek Roderbruch zusammengearbeitet.

01.12.2011