Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Ricklingen Region warnt vor Blaualgen in den Ricklinger Teichen
Hannover Aus den Stadtteilen Ricklingen

Baden in Hannover: Region warnt vor Blaualgen in den Ricklinger Teichen

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:03 17.07.2019
Auch im vergangenen Sommer musste die Region an den Ricklinger Teichen vor Blaualgen warnen. Quelle: Christian Behrens
Hannover

So richtig ist die Badesaison in diesem Sommer noch nicht in Gang gekommen, schon rät das Gesundheitsamt der Region Hannover zu besonderer Vorsicht wegen Blaualgen. Im Ricklinger Teich in Hannover sowie im benachbarten Sieben-Meter-Teich sollten Badende besonders vorsichtig sein, sagt die Leiterin des Teams Allgemeiner Infektionsschutz und Umweltmedizin der Region, Constanze Wasmus.

Mitarbeiter der Behörden haben in den beiden Seen sogenannte Auftreibungen und Schlieren, entdeckt, die auf Blaualgen hindeuten. Badende werden gebeten, auf die Hinweise vor Ort und auf Trübungen im Wasser zu achten und die entsprechenden Bereiche zu meiden.

Eltern von Kleinkindern sollten besonders wachsam sein

Besonders Eltern von Kleinkindern und Hundebesitzer sollten wachsam sein, rät das Gesundheitsamt. Beim Verschlucken des Wassers ist mit Übelkeit, Erbrechen oder Atemnot zu rechnen. „Vor allem Kinder sollten nicht in Bereichen mit vermehrtem Blaualgenaufkommen baden und dort vom Plantschen im Uferbereich absehen“, sagt Wasmus. Auch der Kontakt mit der Haut kann zu Reizungen führen.

Der Fachbereich Gesundheit der Region Hannover überwacht während der Badesaison vom 15. Mai bis zum 15. September 23 Seen in der Region. Im vierwöchigen Rhythmus nehmen Hygieneinspektoren Proben, um das Wasser bakteriologisch auf zwei Keime zu untersuchen. Außerdem werden die Seen anhand der Sichttiefe auf das Vorkommen von Blaualgen geprüft. Manche Arten der Blaualgen scheiden gesundheitsschädigende Stoffwechselprodukte aus, die zu allergischen oder toxisch bedingten Gesundheitsstörungen führen können.

Hunde sollten nicht baden und kein Wasser schlucken

Entsprechende Schilder mit Verhaltenshinweisen sind an den Badestellen aufgestellt. Kennzeichen für eine starke Blaualgenentwicklung sind eine bläulich-grünliche Trübung des Wassers, eine Sichttiefe von weniger als einem Meter und Schlierenbildung besonders auch am Ufersaum. An welchen Uferbereichen sich Blaualgen konzentrieren, hängt im Wesentlichen von der Windrichtung ab. Das Aufkommen kann sich daher innerhalb kurzer Zeit ändern.

Da sich auch außerhalb von Badestellen Blaualgen im Uferbereich konzentrieren können, weist die Region Hundebesitzer vorsorglich darauf hin, dass auch Hunde im Falle von Blaualgenansammlungen nicht baden und kein Wasser schlucken sollten. Im vergangenen Sommer hatte die Region immer wieder vor Blaualgen in Badeseen gewarnt.

Es wird wieder wärmer

Meteorologen erwarten für die kommenden Tage eine zunehmende Wetterbesserung. Die Temperaturen sollen am Wochenende auf Werte von über 25 Grad steigen, in der kommende Woche bei strahlendem Sonnenschein sogar auf über 30 Grad.

Lesen Sie hier weiter: Das müssen Sie über Blaualgen wissen

Von Mathias Klein

Autofahrer müssen weiträumige Umwege in Kauf nehmen: Die Landesstraße 389 zwischen Arnum und Ohlendorf ist ab Montag bis zum 16. August nicht befahrbar. Grund ist der Bau der B-3-Ortsumgehung.

18.07.2019

Der Stadtfriedhof Ricklingen ist viel mehr als ein Friedhof. Am Freitag, 5. Juli, 15 Uhr, gibt es in der Reihe „Grünes Hannover“ eine Führung mit historischen und literarischen Geschichten. Die Teilnahme ist kostenlos.

03.07.2019

Es gab viele Fragen und auch viel Kritik: Rund 100 Besucher haben sich im Ricklinger Don-Bosco-Haus über die Bauarbeiten für die Stadtbahnverlängerung, den Zeitplan und Lärmschutzmaßnahmen informiert. Die wichtigsten Ergebnisse im Überblick.

30.06.2019