Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Sahlkamp Nachbarschaftsdienstladen im Sahlkamp feiert 20-jähriges Bestehen
Hannover Aus den Stadtteilen Sahlkamp

NaDiLa im Einkaufszentrum Hägewiesen: Nachbarschaftsdienstladen im Sahlkamp feiert 20-jähriges Bestehen

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:29 22.11.2019
Bezirksbürgermeister Harry Grunenberg (von links) lobt die Arbeit von Sozialarbeiterin Claudia Lutz und NaDiLa-Leiterin Christine Oppermann. Quelle: Laura Ebeling
Sahlkamp

Schräg gegenüber dem heutigen Laden fing vor 20 Jahren auf 30 Quadratmetern alles an – mittlerweile hat sich der Nachbarschaftsdienstladen (NaDiLa) auf gut 130 Quadratmetern fest im Stadtteil Sahlkamp etabliert. „Was hier in 20 Jahren passiert ist, ist 20 Jahre Stadtteilgeschichte“, findet Bezirksbürgermeister Harry Grunenberg (SPD). Er sei sehr stolz, dass es diese Einrichtung gebe. Neben Grunenberg waren rund 80 Einwohner, Unterstützer und Politiker, darunter auch Bundestagsabgeordnete Kerstin Tack (SPD), in das Einkaufszentrum Hägewiesen gekommen, um das 20-Jährige mit einem großen Fest zu feiern. „Es ist eine tolle Einrichtung“, lobte Tack und klatschte dabei in Richtung der Mitarbeiterinnen des Ladens. Der NaDiLa ist Teil des Vereins Solidarisch-Präventiv-Attraktiv-Tatkräftig-Sozial, kurz SPATS. Dieser ist unter anderem auch Träger des Stadtteilbauernhofs und des NaDu-Kinderhauses.

Viel ehrenamtliche Unterstützung

Ein Nachbarschaftstreffpunkt mit Mittagstisch, eine Sozialberatung, die Vermittlung von professionellen Haushaltshilfen, der Verkauf von Üstra-Fahrkarten, eine Secondhandbörse für Kleidung sowie Veranstaltungen und Gruppenevents: „Die Angebote des NaDiLa sind wie ein bunter Blumenstrauß“, erklärt Christine Oppermann, seit März 2003 Leiterin der Einrichtung. Vor 20 Jahren wurde einmal ein Samen in die Erde gelegt, aus dem ein wunderschöner Blumenstrauß entstanden sei. Dass sei nur möglich, weil sich so viele Frauen ehrenamtlich im Laden engagierten. „Früher bot er Arbeitsgelegenheiten für arbeitslose Frauen“, erinnert sich Oppermann. Inzwischen sei es so, dass sie nur noch ehrenamtlich arbeiteten. So schaffe der NaDiLa für diese Menschen die Möglichkeit zur Beschäftigung, andererseits könnten ohne diese Frauen viele Angebote nicht stattfinden. „Ich bin mächtig stolz auf unser Team“, sagte Oppermann mit einem Lächeln.

Mit 80 Besuchern hat der Nachbarschaftsdienstladen (NaDiLa) im Einkaufszentrum Hägewiesen im Sahlkamp sein 20-jähriges Bestehen gefeiert. Der NaDiLa bietet unter anderem einen Mittagstisch, eine Sozialberatung und eine Secondhandbörse für Kleidung an.

Finanzierung unklar

Die Leiterin weiß, welche Bedeutung der Laden für Bewohner im Sahlkamp hat. „Wir sind wirklich ein wichtiger Anlaufpunkt für Menschen im Stadtteil“, betont sie. Die Sozialberatung sei dabei von Anfang an auch ein ganz wichtiger Punkt gewesen. Fragen zu Anträgen oder Jobcenterformularen, aber auch zum Teil persönliche Probleme würden die Betroffenen äußern. Damit diese Leistungen für den Stadtteil weiterhin erbracht werden können, braucht der NaDiLa jährlich 35.000 Euro. Diese Lücke wird durch Anträge und Spenden gefüllt. Claudia Lutz, seit 2012 Sozialarbeiterin beim NaDiLa, und Christine Oppermann wünschen sich aber, dass ihre beiden halben Stellen fest finanziert werden. Derzeit bekomme der Nachbarschaftsdienstladen eine institutionelle Förderung von 75 000 Euro von der Stadt Hannover – 110.000 wären aber nötig, um die zweite halbe Stelle zu decken. Oppermann zeigt sich allerdings optimistisch. „Für den nächsten Doppelhaushalt der Stadt sind wieder Gespräche geplant, und ich denke schon, dass die Arbeit geschätzt wird, die wir hier machen.“

Unterstützung bekommt sie dabei von Bezirksbürgermeister Harry Grunenberg: „Die Zuwendungen der Landeshauptstadt müssen sich anpassen, sodass der NaDiLa eine angemessene Unterstützung bekommt“, bekräftigt er.

Lesen Sie auch

Von Laura Ebeling

Sahlkamp Öffentliche Pflanzaktion So blüht der Sahlkamp auf

Ob Heide, Chrysanthemen oder Silberblatt – in Hannover-Sahlkamp haben die Bürger fleißig mit angepackt und die Beete am Einkaufszentrum neu bepflanzt. Im Zuge der Aktion „Sahlkamp blüht“ feierten etwa 80 Sahlkämper ihre Nachbarschaft.

17.10.2019

Die Abfallkörbe im Bürgeramt Podbi-Park in Hannover sind mit Beuteln für Verpackungsmüll bestückt. die Stadt verweist auf eine Fremdfirma, die für die Reinigung zuständig ist.

22.04.2019

Die Zweckentfremdung der kostenlosen gelben Säcke in Hannover nimmt zu. Eine Hausverwaltung im Sahlkamp packt die gelben Säcke einfach in die stark genutzten Abfallbehälter auf ihrem Gelände.

05.03.2019