Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Süd 30-Jähriger durch Messerstiche verletzt
Hannover Aus den Stadtteilen Süd 30-Jähriger durch Messerstiche verletzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:00 31.07.2009
Anzeige

Das Opfer und ein 32-jähriger Bekannter waren gemeinsam zu einem Kiosk an der Stadtbahnhaltestelle Peiner Straße unterwegs. Hier trafen sie gegen 21 Uhr auf zwei Männer, einen 29-Jährigen und dessen unbekannten Begleiter. Aus bislang ungeklärter Ursache geriet der 30-Jährige mit dem Unbekannten in Streit, in dessen Verlauf dieser ein Messer zog und dem Opfer eine Stichverletzung im Oberkörper zufügte.

Der Täter stieg anschließend in eine Stadtbahn Richtung stadtauswärts und flüchtete. Auch der 30-Jährige verließ den Tatort. Er wurde anschließend mit Verletzungen im Oberkörperbereich von einer Polizeistreife angetroffen. Der Mann wurde mit einem Rettungswagen zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

Die Ärzte stellten eine zirka 5 Zentimeter lange Stichwunde fest, die jedoch nur ambulant behandelt werden musste. Der bislang unbekannte Täter soll zirka 26 Jahre alt, schlank und etwa 1,80 Meter groß gewesen sein. Er hatte schwarze Haare und trug dunkle Bekleidung. Vermutlich handelte es sich um einen Mann mit südländischem Aussehen, er soll mit Spitznamen Felix heißen. Die Polizei sucht nun Zeugen, die Angaben zur Person des Täters oder zum Sachverhalt machen können. Hinweise dazu nimmt die Polizeiinspektion Süd unter der Telefonnummer (05 11) 10 9 36 20 entgegen.

red

30.07.2009
Jutta Oerding 30.07.2009