Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Süd Schüler aus England und China besuchen IGS Kronsberg
Hannover Aus den Stadtteilen Süd Schüler aus England und China besuchen IGS Kronsberg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 31.05.2018
Beim Schüleraustausch der IGS Kronsberg und Bristol gab es ein volles Programm für die Schüler in Hannover. Quelle: Johanna Stein
Anzeige
Bemerode

Der Stimmungsboykott von Hannover-96-Fans ist jetzt auch in Bristol angekommen. Wie das? Nun, elf englische Austauschschüler haben sich bei ihrem Besuch in Hannover das Heimspiel gegen Hertha BSC angeschaut – und sich gewundert, dass die Berliner Fans trotz Niederlage lauter jubelten als die Anhänger der „Roten“. „Das war lustig“, sagt die 15-jährige Shadiamond Alcott aus Bristol. Sie und ihre Mitschüler haben – genauso wie eine Delegation aus dem chinesischen Changde – eine Woche lang die IGS Kronsberg in Bemerode besucht.

Zum zweiten Mal fand der Austausch mit der Partnerschule aus Bristol statt. Die Neuntklässler lernen an der Highschool seit vier Jahren Deutsch, mit den Kronsberger Austauschschülern haben sie trotzdem fast nur Englisch gesprochen. „Aber das war kein Problem, wir lernen die Sprache ja schon seit der Grundschule“, sagt die 16-jährige Fredericke Neugebauer aus Bemerode.

Anzeige

Eine Woche voller Aktionen

Das Programm der Austauschwoche war prall gefüllt: Da gab es neben dem Stadionbesuch zum Beispiel noch die Drachenbootregatta auf dem Maschsee, an der neben den deutschen und englischen auch die chinesischen Schüler teilgenommen haben. Außerdem lernten sie dort noch eine Gruppe russischer Uni-Absolventen kennen. „Ich mag es, dass die Menschen in Hannover genauso freundlich und divers sind wie in Bristol“, sagt Shadiamond.

Eine Woche lang waren Schüler aus England und aus China in der IGS Kronsberg in Bemerode zu Gast.

Die Schüler befreiten sich außerdem aus einem Escape Room und besuchten das Neue Rathaus, natürlich inklusive Fahrt im Bogen-Aufzug. Bei einem Tagesausflug nach Berlin besichtigten die Schüler den Bundestag und diskutierten gemeinsam über Politik für Jugendliche. „Die Schüler waren sehr interessiert, weil politische Themen sie wirklich beschäftigen“, sagt die Schulleiterin der IGS Kronsberg, Kathleen Fleer, anerkennend. Viele der englischen Schüler haben nun außerdem Lust, an einer deutschen Uni zu studieren, ergänzt Sharon Barnes, Deutschlehrerin der Highschool.

Unterstützt wurden die Schulen bei dem Austausch von der VHV-Stiftung, dem hannoverschen Kulturbüro, dem Bezirksrat Kirchrode-Bemerode-Wülferode und dem Organisator der Drachenbootregatta, Werner Hohlbein. Dass der Besuch an der IGS nicht in Vergessenheit geraten kann, haben die Jugendlichen gleich mit einem Kunstprojekt sichergestellt: Die Fußabdrücke der 25 deutschen und englischen Schüler, verziert mit Keramikstücken, bilden einen Weg auf einem Grünstreifen vor der Kronsberger Schule.

Von Johanna Stein