Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Süd Bezirksrat votiert für Wasserkraft
Hannover Aus den Stadtteilen Süd Bezirksrat votiert für Wasserkraft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:50 14.03.2012
Von Michael Zgoll
An der Döhrener Wolle, soll das Wasserkraftwerk an der Leineinsel entstehen. Quelle: Wilde
Anzeige
Döhren

Die Planungen für ein Wasserkraftwerk an der Döhrener Leine-Insel können weitergehen - das zumindest ist der politische Wille des Bezirksrats Döhren-Wülfel. In seiner jüngsten Sitzung stimmte das Gremium mit rot-grüner Mehrheit zwei entsprechenden Beschlussdrucksachen der Verwaltung zu. Damit werden etliche Änderungen im Vorvertrag mit dem Investor AUF Eberlein gebilligt, die das Ergebnis eines mehrmonatigen Nachbarschaftsdialogs mit Anliegern, Politikern und Verwaltungsexperten widerspiegeln. Wichtige Punkte sind:

  • Die Fortsetzung des Nachbarschaftsdialogs über die Vorplanungsphase hinaus wird verbindlich vereinbart.
  • Die Firma AUF Eberlein führt auf eigene Kosten ein Beweissicherungsverfahren durch, falls an den angrenzenden Gebäuden Bauschäden auftreten.
  • Vor einem tatsächlichen Baubeginn am Leinewehr muss der Investor der Stadt den Abschluss einer Bauhaftpflichtversicherung nachweisen.

Außerdem billigte die Bezirksratsmehrheit einen Änderungsantrag von SPD und Grünen, der einen besseren Schutz der Fische zum Ziel hat. Moderne Hilfsmittel wie Rollrechen, Horizontalrechen oder Fischschutzgitter mit geringer Maschenweite sollen verhindern, dass Fische am Döhrener Wasserkraftwerk zu Schaden kommen; insbesondere Aale, Lachse und Meerforellen gelte es zu schützen. Im Zusammenhang mit diesen Maßnahmen, so hieß es im Antrag von Rot-Grün, müsse der Betreiber aber auch dem Lärmschutz für Anlieger Rechnung tragen - beispielsweise durch entsprechende Abdeckungen.

Michael Zgoll 12.03.2012
Christian Link 08.03.2012
Michael Zgoll 12.03.2012