Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Süd Vorerst keine neuen Türme in Bult
Hannover Aus den Stadtteilen Süd Vorerst keine neuen Türme in Bult
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:00 29.10.2018
Symbolbild: Die Stadt Hannover habe die Anhandgabe an die Firma Helma abgegeben. Diese ist aber offenbar aus den Verhandlungen um den Kauf des Grundstücks ausgestiegen.
Symbolbild: Die Stadt Hannover habe die Anhandgabe an die Firma Helma abgegeben. Diese ist aber offenbar aus den Verhandlungen um den Kauf des Grundstücks ausgestiegen. Quelle: dpa
Anzeige
Bult

Zwei markante Hochhäuser mit ungewöhnlichem Grundriss: So lautete 2016 die Ankündigung der Firma Helma Wohnungsbau GmbH für die Brachfläche im Bischofsholer Damm gegenüber der Einmündung Lindemannallee. Doch das Grundstück ist noch immer unbebaut und Helma offenbar aus den Verhandlungen um den Kauf ausgestiegen.

Helma äußert sich nicht

Es habe eine sogenannte Anhandgabe an die Firma gegeben, sagt Dennis Dix, Pressesprecher der Stadt Hannover. Das Verfahren diene dazu, dass der potenzielle Bauherr und die Stadtverwaltung abstimmen, was dort gebaut werden kann und soll. Zu einem Verkauf sei es letztlich aber nicht gekommen, sagt Dix. Thorsten Harms, Pressesprecher des Unternehmens, will sich zu der Sache nicht weiter äußern.

Nach Angaben der Stadt läuft derzeit eine neue Anhandgabe – wer daran beteiligt ist, bleibt allerdings unklar. Bezirksbürgermeister Lothar Pollähne (SPD) würde sich jedenfalls freuen, wenn es zu einem Verkauf käme und die Freifläche tatsächlich bebaut würde. „Das würde die Lage auf dem Wohnungsmarkt im Bezirk entzerren.“

Von Sebastian Stein