Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Süd Ein Haus mit Licht und Luft
Hannover Aus den Stadtteilen Süd Ein Haus mit Licht und Luft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
14:35 18.06.2010
Da kommt Freude auf: Schüler und Lehrerinnen bejubeln das Jubiläum. Quelle: Valentin
Anzeige

Überfüllte Klassenzimmer, Raumnot, Schichtunterricht – nach dem Zweiten Weltkrieg bis weit in die fünfziger Jahre hinein war dies der Alltag vieler hannoverscher Schulkinder. An der Meterstraße in der Südstadt hatten Bomben die ehemalige Lotte-Kestner-Schule völlig zerstört. Doch schließlich zog auch an diesem Ort wieder schulisches Leben ein: 1960 wurde hier eine neue Volksschule eröffnet. Das Schulgebäude ist nun 50 Jahre alt, was an der Grundschule Meterstraße gebührend gefeiert wird.

Viel Licht und Luft gab der Architekt dem aus vier Gebäuderiegeln bestehenden neuen Schulhaus, eine lange Glaswand gewährt von der Straße aus Einblick in das großzügige Foyer. Als „Kunst am Bau“ setzte man in einen der zwei Innenhöfe die Figur eines flötenspielenden Pan. Doch das Drumherum hat sich inzwischen gründlich gewandelt. Aus dem kleineren Innenhof ist der öde Asphalt der frühen Jahre verschwunden, statt dessen wächst und blüht es hier überall. Schüler pflegen ihre Beete, und im Sommer dienen Tische und Bänke als „Grünes Klassenzimmer“.

Anzeige

Die älteren Kinder blieben nicht allzu lange in diesem Haus. Seit 1969 beherbergt das Gebäude nur noch die Grundschule Meterstraße. 220 Kinder werden hier derzeit unterrichtet. Einer der Schwerpunkte liegt auf den Naturwissenschaften. Über ein bundesweites Projekt unterstützen zwei hannoversche Firmen die Schule mit Experimentierkästen und mit Geräten für den Werkunterricht. Seit mehreren Jahren gibt es außerdem eine Chorklasse mit einer zusätzlichen Stunde Musikunterricht in der Woche. „Wir wollen keine Elite heranbilden, sondern die Kinder sollen einfach Spaß am Singen haben“, sagt Schulleiterin Margit Dahm. Von Anfang an hat übrigens der Knabenchor Hannover sein Domizil in dem Gebäude an der Meterstraße.

Für ihre Schüler hat die Schule ein weiteres besonderes Angebot: Dank der Initiative des Fördervereins betreuen vier pädagogische Mitarbeiter täglich drei Stunden bis zu 25 Kinder, die in dieser Zeit spielen, basteln oder Sport treiben können. Die Schulleiterin hofft nun, dass es 2011 auch mit der Sanierung des Schulhauses klappt.

Zu dessen 50-jährigem Jubiläum lädt die Grundschule an der Meterstraße 3 für Freitag, 18. Juni, von 15 bis 17.30 Uhr zu einem öffentlichen Schulfest ein. Zahlreiche Spielaktionen und Vorführungen bereichern das Programm. Auch der Knabenchor Hannover gibt sich die Ehre.

Gerda Valentin

Anzeige