Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Süd Gollstraße wird zur Umleitungsstrecke
Hannover Aus den Stadtteilen Süd Gollstraße wird zur Umleitungsstrecke
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:51 16.04.2010
Die Umleitung wegen der Brückensperrung am Kanal führt über die Gollstraße (dunkelgelbe Linie), die Bauarbeiten an der Stromtrasse (grüne Linie) beginnen erst im Herbst.
Die Umleitung wegen der Brückensperrung am Kanal führt über die Gollstraße (dunkelgelbe Linie), die Bauarbeiten an der Stromtrasse (grüne Linie) beginnen erst im Herbst. Quelle: HAZ Bild
Anzeige

Ab Ende April werden dort die Brücken erneuert, die im Verlauf der Bundesstraße 65 (Südschnellweg) und der Lehrter Straße über die Hindenburgschleuse hinwegführen. Für die angrenzenden Wohngebiete schien sich ein Verkehrschaos größeren Ausmaßes anzubahnen – doch ganz so schlimm wird es wahrscheinlich nicht werden. Dies wurde auf einer „Stadtteilkonferenz“ im Anderter Schützenhaus deutlich, zu der die örtliche CDU und die CDU-Landtagsabgeordnete Gisela Konrath auch Vertreter von Straßenbau, Polizei und Üstra eingeladen hatten.

Die schlimmste Befürchtung wurde sogleich aus der Welt geschafft. „Während der Baumaßnahmen wird kein einziges Fahrzeug von der B 65 aus in die Wohnviertel umgeleitet“, erklärte Christian Deymann von der niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr. Der vielbefahrene Südschnellweg wird stattdessen zu der parallel verlaufenden Brückenseite verschwenkt. Nur die Lehrter Straße ist vom 28. April bis Ende August 2010 an dieser Stelle komplett gesperrt.

Ersatzweise rollt dieser Verkehr bis Ende August in einem weiten Bogen durch Anderten: Die Umleitung führt über die gesamte Länge der Gollstraße und östlich des Kanals über die Höversche Straße. Für die Üstra-Busse der Linie 370 gilt eine Ausnahme: Von Osten her fahren sie über die Straße An der Schleuse und die Ostergrube, die in dieser Richtung zur Einbahnstraße wird. „Der Endpunkt der Stadtbahn bleibt an gleicher Stelle“, erläuterte Ulf Middelberg vom Marketing der Üstra. Der 370er- und der 125er-Bus würden jedoch ein Stück weiter in der Gollstraße halten.

Gerade diese Straße war es indes, mit der die Teilnehmer der Versammlung die meisten Probleme verbanden. „Bei dem vielen Verkehr heutzutage vibriert unser Haus schon jetzt“, warf eine ältere Anwohnerin in die Runde. Andere Anderter machten sich eher Gedanken über die Parksituation in der Gollstraße: In der recht engen, früheren Dorfstraße sollen während der Umleitungszeit neue Halteverbote eingerichtet werden, damit die Fahrzeuge besser aneinander vorbeikommen. In den Nebenstraßen, so die Sorge der Anwohner, gebe es aber schon jetzt kaum noch freie Parkplätze. „Bei dem höheren Verkehrsaufkommen sind außerdem die vier Kindergärten im Umfeld der Gollstraße zu beachten“, forderte Mike Weidemann, Vorsitzender der CDU Anderten. Das Mindeste sei eine ausreichende Beschilderung.

„Zum Brückenbau gibt es keine Alternative“, wandte Detlef Lerbs als Leiter des Polizeikommissariats Misburg ein. Die Polizei werde jedoch die Verkehrssituation ständig im Auge behalten und bei Bedarf nach einer schnellen und besseren Lösung suchen. Ausgerechnet in der Zeit von Brückenbau und Umleitung erlebt Anderten gleich noch drei größere Festivitäten: So steht mit einem reichhaltigen Programm ab Mitte Mai die 1025-Jahr-Feier an, Mitte Juni ist das Schleusenfest an der Reihe, und im Juli ziehen traditionsgemäß die Schützen durch den Stadtteil. Verschoben wurde immerhin die Verlegung einer 110-Kilovolt-Leitung durch den Ortskern. Diese Arbeiten sollen erst beginnen, wenn – voraussichtlich im September – die beiden neuen Brücken fertig sind.

Gerda Valentin