Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Süd Grundschule für Sportangebot ausgezeichnet
Hannover Aus den Stadtteilen Süd Grundschule für Sportangebot ausgezeichnet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:57 02.03.2012
Während der Auszeichnung zeigten die Schüler aus Döhren ihr Können. Quelle: Karin Vera Schmidt
Anzeige
Döhren

Das Niedersächsische Kultusministerium und der Landessportbund haben die Heinrich-Wilhelm-Olbers-Grundschule ausgezeichnet. "Sportfreundliche Schule - beweg’ dich für die Zukunft" steht seit ein paar Tagen auf einem grünen Schild, das neben dem Schuleingang angebracht ist. Der pädagogische Schwerpunkt in Richtung Sport hat sich aus dem Projekt "Essen, Bewegen, Wohlfühlen" entwickelt, das es 2004 an der Grundschule gab. Seit drei Jahren ist die Einrichtung nun Ganztagsschule; nachmittags werden vor allem sportliche Angebote gemacht. Dabei kooperiert die Döhrener Schule mit dem Turn-Klubb zu Hannover (TKH), der die Aktivitäten als Träger koordiniert.

"Mindestens 80 Schüler täglich nutzen die Angebote", erzählt Karl Schilling vom TKH, der von 13 bis 17 Uhr die 32 Arbeitsgemeinschaften an der Schule organisiert. Ihm zur Seite steht im gleichen Zeitraum die Erzieherin Olga Wiederholt. In ihrer Obhut liegt die pädagogische Betreuung der Kinder. Die Nachmittagsstunden im Rahmen der Ganztagsschule werden jährlich mit etwa 10000 Euro vom Land und etwa 40000 Euro von der Stadt finanziert.

Anzeige

Schulleiterin Regine Hempel-Mähler ist begeistert, dass der Nachmittag für die Kinder so vielseitig gestaltet ist und aus einer Hand organisiert wird. Für den TKH ist die Kooperation eine gute Chance für die eigene Kinder- und Jugendarbeit. "Wenn die nicht mehr so zu uns kommen, gehen wir eben zu ihnen", erklärt TKH-Geschäftsführer Hajo Rosenbrock. Auf diese Weise seien schon mehrere Talente in diversen Disziplinen aufgefallen und konnten gefördert werden.

Auf dem nachmittäglichen Programm stehen Fußball für Mädchen, Judo, Akrobatik, Showdance und Hip Hop, Basketball, Yoga, Rugby, Tennis, Jazzdance und vieles mehr. Neben dem TKH machen auch andere Vereine wie der Judo-Club Sakura, der FC Schwalbe oder der Eishockey-Verein Hannover Indians Angebote. Allerdings drehen sich die Nachmittagsaktivitäten nicht nur um Sport: Es gibt zum Beispiel die Kurse "Gymnastique" (Sport mit französischen Ansagen), Mikroskopieren, Kreativwerkstatt, Malen, Schach, Spaß am Lesen, Trommeln, Singen und naturwissenschaftliche Phänomene.

Michael Zgoll 02.03.2012
Michael Zgoll 02.03.2012