Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Süd Proteste bei Grundsteinlegung für Tierforschungszentrum
Hannover Aus den Stadtteilen Süd Proteste bei Grundsteinlegung für Tierforschungszentrum
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:02 05.10.2010
Vor dem Gelände haben am Dienstag rund 30 Menschen gegen das Forschungszentrum demonstriert. Quelle: Michael Thomas

Jahrelang haben Tierschützer mit legalen und illegalen Mitteln gegen das geplante Tierimpfstoffzentrum in Hannover gekämpft. Nun wurde am Dienstag der Grundstein für das 40 Millionen Euro teure Projekt des Pharmakonzerns Boehringer aus dem rheinland-pfälzischen Ingelheim gelegt. Mitte 2012 sollen in Nachbarschaft zur Tierärztlichen Hochschule 50 Mitarbeiter zunächst Impfstoffe für Schweine und Rinder entwickeln. Vor Gericht sind noch Klagen gegen den Bau anhängig.

„Natürlich gibt es bei einem Forschungszentrum Risiken. Hier ist aber alles abgewogen und ein sehr hoher Sicherheitsstandard erreicht worden“, sagte Niedersachsens Wirtschaftsminister Jörg Bode (FDP) bei den Feierlichkeiten. Es sei wichtig gewesen, die Ängste und Sorgen der Menschen ernst zu nehmen und deutlich zu machen, wie in dem Zentrum gearbeitet wird.

Es seien aber nicht alle Gegner erreicht worden, betonte der Minister. Vor dem Gelände hatten am Dienstag rund 30 Menschen gegen das Forschungszentrum demonstriert. Auf Spruchbändern prangerten sie beklagten sie eine Profitgier der Pharmakonzerne und sich feiernde Politiker.

Jahrelang hatten vor allem Nachbarn des künftigen Zentrums vergeblich versucht, das Projekt mit Klagen zu verhindern. Sie fürchten sich vor unkalkulierbaren gesundheitliche Risiken. Die Bürgerinitiative (BI) gegen Massentierhaltung in Wohngebieten e.V. kritisierte die Anwesenheit von Minister Bode und von Hannovers Oberbürgermeister Stephan Weil (SPD) bei der Grundsteinlegung. Die Rechtmäßigkeit des Projekts sei noch nicht geklärt, hieß es in einer Mitteilung der BI. Bode und Weil setzten sich in vorauseilender Zustimmung darüber hinweg und für die wirtschaftlichen Interessen des Pharmagiganten ein.

In der Vergangenheit gab es auch Aktionen militanter Tierschützer gegen das Impfstoffzentrum. Im Sommer 2009 hatten Demonstranten das Gelände besetzt. Die Polizei räumte schließlich das Grundstück. Fünf Besetzer wurden vor wenigen Wochen wegen Hausfriedensbruch zu Geldstrafen verurteilt.

Dieser Artikel wurde aktualisiert.

dpa

Süd Betrunken in der Bäckerei - Polizei nimmt Einbrecher in Kirchrode fest

Polizeibeamte haben in der Nacht zum Sonntag einen 30 Jahre alten Mann vorläufig festgenommen. Er steht unter Verdacht, in eine Bäckerei an der Straße Großer Hillen im Stadtteil Kirchrode eingebrochen zu sein.

03.10.2010

Am Sonnabend gegen 11.55 Uhr ist an der Hildesheimer Straße in Höhe Willmerstraße (Döhren) ein PKW mit einer Stadtbahn zusammengestoßen. Der 72-jährige Autofahrer hatte offenbar das Rotlicht der Ampel missachtet. Mehrere Personen sind leicht verletzt worden. Die Polizei sucht Zeugen.

03.10.2010

„Stark vergreist“ sind viele der Obstbäume, die die Wiese hinter dem alten Forsthaus am Rande des Tiergartens säumen – so heißt es im Verwaltungsdeutsch. Nun erstellt die Stadt ein Konzept für die Wiese.

Felix Harbart 01.10.2010