Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Süd Radwegmarkierung ist kaum noch sichtbar
Hannover Aus den Stadtteilen Süd Radwegmarkierung ist kaum noch sichtbar
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:08 16.09.2010
Von Michael Zgoll
Der weiße Strich auf der Fahrbahn ist nur noch schemenhaft zu erkennen.
Der weiße Strich auf der Fahrbahn ist nur noch schemenhaft zu erkennen. Quelle: Zgoll
Anzeige

Die schemenhaften Markierungen haben den Bezirksrat Döhren-Wülfel bewogen, die Verwaltung mittels eines einstimmig verabschiedeten Antrags der CDU-Fraktion aufzufordern, die gestrichelte Abgrenzung auf der Nordseite der Salzburger Straße – in dem Abschnitt zwischen Arnoldstraße und Wiener Straße – zu erneuern. Radfahrer und hier insbesondere Kinder schwebten dort in Gefahr, weil Autofahrer die Abtrennung kaum erkennen könnten.

Was in der Sitzung des Stadtteil-Gremiums nicht zur Sprache kam: Die Verwaltung hatte jüngst erklärt, die Salzburger Straße voraussichtlich ab dem Jahr 2012 von Grund auf instand setzen zu wollen. Dabei soll der baulich abgetrennte Fahrradweg auf der Bahntrassen-Seite (auf dem Foto rechts) generalüberholt werden, während der Radweg auf der Häuserseite wie gehabt durch einen Strich auf der Fahrbahn von den vorbeirollenden Autos abgegrenzt wird. Ob die Stadt die weiße Linie unter diesen Umständen – wenn die Fahrbahndecke in zwei Jahren eh neu asphaltiert wird – zeitnah auffrischt, ist nach Auskunft von Pressesprecher Dennis Dix noch offen: „Das müssen wir uns erstmal genau anschauen.“

miz

Michael Zgoll 16.09.2010
Michael Zgoll 16.09.2010