Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Süd Rotbuchen blockieren Mainzer Straße
Hannover Aus den Stadtteilen Süd Rotbuchen blockieren Mainzer Straße
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:50 22.08.2012
Von Michael Zgoll
Die Verbindungsstraße zwischen Waldhausen und der Südstadt musste gesperrt werden. Quelle: Insa Cathérine Hagemann
Waldhausen

„Wir mussten 20 ältere Rotbuchen fällen, die aufgrund des trockenen Frühjahrs abgestorben sind“, erläutert Stadtsprecher Dennis Dix. Zu größeren Verkehrsbehinderungen sei es nach Kenntnissen der Stadt dabei aber nicht gekommen.

In den vergangenen zehn Jahren hat es nach Auskunft von Dix im Frühjahr immer wieder einmal längere Trockenperioden gegeben. Insbesondere ältere Rotbuchen hätten darunter gelitten, manche seien eingegangen, andere hätten sich erholt. Die gefällten Bäume an der Mainzer Straße seien 60 bis 80 Jahre alt, zwei sogar schon mehr als 100 Jahre alt gewesen. „Eine systematische Bewässerung aller Rotbuchen im Stadtgebiet ist nicht möglich“, sagt Dix, zumal viele Exemplare in der Eilenriede stünden. Üblicherweise würden junge Rotbuchen nach der Anpflanzung je nach Standort und Alter bis zu vier Jahre lang von städtischen Mitarbeitern gegossen.

Für die Mainzer Straße ist keine neue Bepflanzung geplant. „Der Bereich links und rechts dieser Trasse gehört zur Eilenriede, dort säen sich die Bäume in reichlicher Zahl selbst aus“, meint der Stadtsprecher. Sorgen, dass die neuen Bäume wieder eingehen, mache er sich nicht: „Junge Bäume werden unter den veränderten Bedingungen in der Stadt groß und kommen daher erfahrungsgemäß besser mit der Trockenheit zurecht.“ Die zehnstündige Sperrung der Straße sei in dieser Länge notwendig gewesen, um den Asphalt vor den herabstürzenden Rotbuchen zu schützen. „Dazu werden auf der Straße Holzstämme aufgereiht, damit die gefällten Bäume nicht auf die Straße krachen“, erklärt Dix. Außerdem seien tote Äste aus anderen Bäumen geschnitten worden, die über der Fahrbahn hingen.

Die Südstadt ist bei Gewerbetreibenden und Kunden beliebt. Die Zahl der leer stehenden Geschäfte an der Hildesheimer Straße geht zurück.

22.08.2012

Bewegungspark, Mehrgenerationenanlage oder Fitnessparcours - egal wie man es nennt, in Kirchrode ist in der vergangenen Woche die fünfte Einrichtung dieser Art in Hannover eröffnet worden. Die Bezeichnung „Seniorenspielplatz“ schätzt der Umweltdezernent aber gar nicht.

Christian Link 22.08.2012

Durch beherzten Einsatz hat ein Landwirt am Montag in Bemerode einen Scheunenbrand verhindert: Mit einem Feuerlöscher erstickte er die Flammen an einer Photovoltaikanlage auf dem Dach, bevor sie auf das Gebäude übergreifen konnten.

20.08.2012