Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Süd St.-Petri-Gemeinde feierte Stiftungstag und drei Jubiläen
Hannover Aus den Stadtteilen Süd St.-Petri-Gemeinde feierte Stiftungstag und drei Jubiläen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:47 25.06.2009
Die Kinder des Kinderchors sangen gemeinsam mit der Kantorei vom „Frieden auf dieser Welt“.
Die Kinder des Kinderchors sangen gemeinsam mit der Kantorei vom „Frieden auf dieser Welt“. Quelle: Krings
Anzeige

Das hohle Obst aus Pappmachée war im vergangenen Jahr leer an einige Gemeindemitglieder ausgeteilt worden und sollte bei den diesjährigen Feierlichkeiten anlässlich des Jahrestags der Gründung 2002 wieder an den Stiftungsrat zurückgegeben werden. Mit Inhalt, versteht sich.

In einer kurzen Zeremonie trugen die fleißigen Sammler aus der Döhrener Gemeinde ihre gefüllten Früchtchen am Festtag zum Altar, legten sie dort nieder und stimmten gemeinsam mit Pastor Peter-Gottfried Schmidt ein fröhliches Dankeslied an. Stattliche 1800 Euro sind so zusammengekommen und fließen nun komplett als „Zustiftungen“ dem Stiftungskapital zu, das derzeit bereits rund 250.000 Euro beträgt.

„Wir sind sehr dankbar dafür und auch sehr stolz darauf“, sagte der Pastor. Mit der Stiftung versuche man in Zeiten der immer geringer werdenden finanziellen Mittel, das Schicksal der Gemeinde ein Stück weit selbst in die Hand zu nehmen, und das trügen die Mitglieder gut mit.

Die Erträge aus dem Kapital finanzieren derzeit einen Teil des Gehalts der Kirchenmusikerin Ellen Grützmacher. Dass sich dieses finanzielle Engagement lohnt, konnten die Besucher des Stiftungsfests eindrucksvoll erleben. Kinderchor und Kantorei führten gemeinsam unter der Leitung der Kirchenmusikerin im Gemeindesaal das stimmungsvolle Musical „Frieden auf dieser Welt – Die Kinder von Girouan“ von Hans-Georg Wolos auf und ernteten dafür tosenden Applaus.

Eingebettet war der Jahrestag in die mit einem abwechslungsreichen Programm angefüllte Festwoche der Kirchengemeinde anlässlich drei verschiedener Jubiläen: Zum einen des 60-jährigen Bestehens der sogenannten „Notkirche St. Petri“, die als eine von 43 Kirchen deutschlandweit im Jahr 1949 im Auftrag des Hilfswerks der Evangelischen Kirchen nach Plänen des Architekten Otto Bartning aufgebaut worden war. Zudem feierten die etwa 4000 Gemeindeglieder den 40. Geburtstag des Amateurtheaters „Theater am Lindenhofe“ und 20 Jahre Kinderhaus St. Petri in der Querstraße.

von Sigrid Krings