Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Süd Verwirrung um angeblich fertige Logistik-Pläne
Hannover Aus den Stadtteilen Süd Verwirrung um angeblich fertige Logistik-Pläne
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:07 21.01.2012
Von Conrad von Meding
Auf dem Messegelände Ost ist die Errichtung eines großen Paketversandhauses geplant. Quelle: Nico Herzog
Hannover

Anlieger des geplanten großen Hallenbaus nördlich der Messe hatten zunächst gemutmaßt, dass der Internethändler amazon sich bereits für den Standort entschieden habe – und dass die Stadt sie mit einer Hinhaltetaktik hinters Licht führe. Denn bisher heißt es stets, dass noch gar keine Entscheidung gefallen sei. Damit konfrontiert, hatte der Makler allerdings gesagt, er suche für ein anderes großes Logistikunternehmen, das sich „an der B 65“ ansiedeln wolle. Das wiederum hat jetzt erhebliche Verärgerung im Bereich Sehnde-Höver ausgelöst – denn auch dort bekommen Anlieger einer geplanten Groß­ansiedlung immer wieder zu hören, dass die Entscheidung noch gar nicht gefallen sei.

„Bei mir laufen heute die Telefone heiß“, sagt Projektmanager Bernd Rathenow von der hannoverschen BauWo, die die Flächen an der B 65 entwickelt. „Für künftige Mitarbeiter auf unserem Grundstück kann der Makler keine Häuser suchen, weil wir bislang noch mit fünf Firmen im Gespräch sind.“ Die Flugblätter mit der Suche nach Häusern waren nicht nur in zahlreichen Briefkästen im Süden Hannovers, sondern zum Beispiel auch in Hemmingen verteilt worden.

be

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Mehr zum Thema

Die SPD will den Verkehr auf dem Messeschnellweg entlasten. Grund ist die mögliche Ansiedlung eines Logistikzentrums auf dem Messegelände. Dafür will die Partei die Schnellwegkreuzung baulich verändern. Gleichzeitig kritisiert die Politik die Anwohner, die den Bau des Logistikzentrums ablehnen.

Andreas Schinkel 18.01.2012

Wirklich überraschend fällt das Ergebnis nicht aus: In den sechs von der Stadt Hannover in Auftrag gegebenen Gutachten findet sich kein gravierender Einwand, der die Ansiedlung eines Logistikzentrums auf dem Messegelände stoppen könnte.

Andreas Schinkel 16.01.2012

Anwohner rund um das Messegelände und auch Politiker sind verärgert über den straffen Zeitplan, den die Stadt offenbar noch immer für die mögliche Ansiedlung eines Logistikzentrums verfolgt. Am 16. Februar soll dem Rat ein Bauplan für das Logistikzentrum vorgelegt werden, obwohl das Versandhandelsunternehmen erst 2013 bauen will.

Andreas Schinkel 06.01.2012

96-Klubchef Martin Kind sieht offensichtlich keine Perspektiven mehr für das bestehende Nachwuchsleistungszentrum des Vereins in der Eilenriede. Stattdessen favorisiert er einen Neubau auf dem südlichen Expo-Gelände für bis zu 20 Millionen Euro.

Bernd Haase 19.01.2012

Die Bezirksrats-CDU will die Autos in der Südstadt in einer Tiefgarage unter der Erde verschwinden lassen – doch die Mehrheit des Gremiums hält das für eine Schnapsidee.

Michael Zgoll 19.01.2012
Süd Bezirksratsbeschluss - Rot-Grün will Tempo 30 am Maschsee

Die Politiker im Bezirksrat Südstadt-Bult haben sich für die Errichtung einer Tempo-30-Zone am Rudolf-von-Bennigsen-Ufer am Maschsee ausgesprochen. Bei den Etatberatungen hat sich der Rat mit teuren Forderungen zurückgehalten.

Michael Zgoll 19.01.2012