Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Süd Wasserschaden an Haltestelle Schlägerstraße
Hannover Aus den Stadtteilen Süd Wasserschaden an Haltestelle Schlägerstraße
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:28 16.02.2012
Von Christian Link
Wasserschaden: Es tröpfelt in der Stadtbahn-Station Schlägerstraße. Quelle: Link
Anzeige
Südstadt

Der Wassereinbruch hält sich in Grenzen. Nur vereinzelt fallen Tropfen zu Boden, wo sich dann eine kleine Pfütze bildet. „Uns ist seit wenigen Wochen bekannt, dass es dort tröpfelt“, sagt Bauleiter Martin Vey der Infrastrukturgesellschaft Region Hannover (Infra). Ein Fahrgast hatte das Unternehmen auf den Schaden aufmerksam gemacht.

„Üppige Niederschläge können dazu führen, dass Regenwasser eindringt“, meint Vey. Die Infra-Mitarbeiter seien noch auf der Suche nach der Ursache. „Wegen ein paar Tropfen wollen wir die Verteilerebene aber nicht aufbrechen“, ergänzt der Bauleiter.

Anzeige

Angesichts des Alters der Haltestelle wundert sich Vey nicht über das Leck. Die Haltestelle Schlägerstraße wurde 1981 in Betrieb genommen. Nach 30 Jahren sei es nicht verwunderlich, dass kleinere Schäden auftreten. So gebe es in den Tunneln der Stadtbahn, wo allein die Züge fahren, vielerorts Lecks, berichtet der Infra-Experte. Dort werde das Wasser einfach abgepumpt.

Wo Fahrgäste verkehren, sorge jedoch jedes Leck für Probleme. Die Infra werde daher sicherstellen, dass es aufgrund der Wasserlache nicht zu Unfällen komme – auch nicht bei eisigen Temperaturen. „Wir werden unsere Verkehrssicherheitspflicht erfüllen“, betont Vey.