Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Süd Das gab es bei Designachten zu sehen
Hannover Aus den Stadtteilen Süd Das gab es bei Designachten zu sehen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:00 21.12.2018
Fräulein Best kreiert Wohnaccessoires aus Beton. Die Münsteranerin hat dieses Jahr den Newcomer-Preis bei Designachten gewonnen. Quelle: Katrin Kutter
Würfel

Männerkerzen mit Whiskyduft, selbst genähte Kleidung oder handgefertigte Bumerangs: Beim Designachten, dem Weihnachtsmarkt für Kreative, konnten Besucher wieder die etwas anderen Geschenke zum Fest finden. In diesem Jahr hatte Veranstalterin Sandra Strüber ins Designhotel Wienecke XI. an der Hildesheimer Straße  380 eingeladen. Mehr als 80 Aussteller aus ganz Deutschland boten Produkte aus den Bereichen Grafik, Mode, Schmuck und Kunsthandwerk an. Viele Dinge hatten die Aussteller selbst in Ateliers oder zu Hause angefertigt.

Produkte aus Beton liegen offenbar noch im Trend. Die Grafikdesignerin Melanie Rochow hatte sich in diesem Jahr mit den Künstlern Florian Dachauer und Erol Slowy zusammengeschlossen. Das hannoversche Team präsentierte auf dem Markt Betonartikel mit Siebdruck. Auch Franziska Best aus Münster, die sich beim diesjährigen Newcomer-Wettbewerb Erstlingswerk durchgesetzt hat, bot Wohnaccessoires aus dem harten Material an. Als Gewinnerin durfte sie den Stand auf dem Markt kostenlos nutzen. Fräulein Best, wie sie sich nennt, stellt die Artikel in einer Scheune auf dem Hof ihrer Tante her. Frank Kunert aus Frankfurt fotografiert selbst gebaute Kunstminiaturen und lässt diese danach auf Postkarten ganz real erscheinen.

Sandra Strüber organisiert den Markt für Designer und Kreative seit neun Jahren. Zuvor hatte sie ein eigenes Label, wollte aber nicht nach Berlin, Hamburg oder Stuttgart ziehen, sondern etwas in Hannover aufbauen. „Wir brauchen hier junge und ambitionierte Menschen“, sagt sie. „Die will ich unterstützen.“ Designachten sei charmant, weil Besucher dort bei Ausstellern kaufen könnten, die ihre Produkte selbst herstellen.

Von Sebastian Stein

Damit alle Kinder mitspielen können, mussten beim Weihnachtsstück im Kinderhaus Tarantella noch Rollen dazu geschrieben werden. Kein Problem, denn das Stück ist ohnehin selbst erfunden.

16.12.2018

Schriftsteller Nefvel Cumart lockt mit verschiedenen Übungen Kreativität aus den Schülern. Dabei ist ihm wichtig, dass die Schüler den Blick über den Tellerrand wagen. Eine lockere Stimmung ist dabei Voraussetzung.

17.12.2018
Hemmingen Hemmingen/Pattensen/Ricklingen - Konzert zugunsten der HAZ-Weihnachtshilfe

„Ricklingen singt“ lautet der Titel der Abschlussveranstaltung zur Reihe „30 Jahre Musik in St. Augustinus“. Das Finale am Sonntag, 16. Dezember, wird zugunsten der HAZ-Weihnachtshilfe veranstaltet.

13.12.2018