Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Süd Zwei Fußgänger von Jugendlichen überfallen
Hannover Aus den Stadtteilen Süd Zwei Fußgänger von Jugendlichen überfallen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:43 31.08.2011
Drei Jugendliche haben in Döhren zwei Fußgänger überfallen. Quelle: Tim Schaarschmidt (Symbolbild)
Döhren

Die beiden 33 und 56 Jahre alten Opfer waren gegen 21.50 Uhr an der Bernwardstraße in Richtung Hildesheimer Straße unterwegs. Kurz nach der Einmündung zur Fiedelerstraße wurden sie von zwei Jugendlichen angesprochen und unvermittelt angegriffen. Einer der Angreifer schlug dem 56-Jährigen mit der Faust ins Gesicht. Als ihm der 33-Jährige zur Hilfe kommen wollte, wurde dieser von einem dritten Jugendlichen, der sich unbemerkt der Gruppe genähert hatte, weggeschubst und zu Boden gebracht. Nachdem das 33-jährige Opfer daraufhin lautstark um Hilfe rief, ließen die jungen Männer von ihren Opfern ab und flüchteten in unbekannte Richtung. Der 56-jährige Fußgänger wurde mit Gesichtsverletzungen in eine Klinik gebracht.

Die Täter, vermutlich Südeuropäer, sprachen Deutsch, sind etwa 15 bis 18 Jahre alt und zwischen 1,70 und 1,80 Meter groß. Zwei von ihnen haben dunkle, ihr Komplize schwarze kurze Haare. Einer von ihnen trug ein schwarzes Shirt und Jeans, die anderen beiden jeweils ein helles und ein dunkles Shirt.

Die Polizei Hannover bittet Zeugen, die Hinweise zu den Tätern oder der Tat geben können, sich unter der Telefonnummer 0511-1093620 zu melden.

tfi

Ein unbekannter Täter hat in der vergangenen Nacht gegen 2.55 Uhr eine Spielhalle an der Hildesheimer Straße in Hannover-Döhren überfallen. Der Mann hat eine 44 Jahre alte Angestellte mit einer Pistole bedroht und ist mit Geld geflüchtet.

31.08.2011

Am Montagmorgen wurde in der Südstadt von Hannover ein 15-Jähriger von einem dunklen VW-Kombi angefahren - nur mit einem Sprung konnte er sich selbst vor schweren Verletzungen bewahren und kam mit leichten Blessuren davon. Die Polizei fahndet nach der Fahrerin des VW.

30.08.2011

Bei einem Überfall am Stephansplatz in der Südstadt haben zwei unbekannte Täter ihr Opfer auf erschreckende Weise gedemütigt. Sie zwangen den 22-jährigen Mann, sich bis auf die Schuhe auszuziehen. Die Tat ereignete sich am Sonnabend gegen 9.20 Uhr, also am helllichten Tage, während bereits Betrieb in den umliegenden Geschäften herrschte.

Vivien-Marie Drews 29.08.2011