Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus den Stadtteilen Polizei sucht mit Video nach Supermarkträuber
Hannover Aus den Stadtteilen Polizei sucht mit Video nach Supermarkträuber
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
15:59 08.01.2016
Von Tobias Morchner
Quelle: Symbolfoto
Anzeige
Hannover

Nach Angaben der Polizei hatte der Unbekannte am Mittwochabend die Tageseinnahmen aus einem Supermarkt an der Lenther Straße in Badenstedt geraubt. Der Täter hatte gegen 20 Uhr einer Angestellten des Geschäfts im Lager aufgelauert.

Er bedrohte die 36-Jährige, die sich zu diesem Zeitpunkt allein in dem Markt aufhielt, mit vorgehaltener Schusswaffe und verlangte Geld. Anschließend flüchtete er mit der Beute Fuß in unbekannte Richtung. Die 36-Jährige, die bei dem Überfall unversehrt geblieben ist, alarmierte umgehend die Polizei. Doch trotz einer sofort eingeleiteten Fahndung konnte der Unbekannte entkommen.

Anzeige

Einen Fahdungserfolg erhoffen sich die Ermittler jetzt durch die Veröffentlichung des Bildes einer Überwachungskamera. Der Täter ist schlank, er hatte dunkle, kurze Haare und einen Dreitagebart. Er sprach Hochdeutsch mit deutlichem, wahrscheinlich südosteuropäischem Akzent. Bei dem Überfall trug er dunkle Oberbekleidung, eine Mütze und eine Brille. Die Polizei sucht dringend Zeugen. Wer Hinweise geben kann, wendet sich an die Kripo unter der Rufnummer (05 11) 1 09 55 55.

Zahlreiche Änderungswünschen hat der Stadtbezirksrat Misburg-Anderten bei den Planungen zum Bau einer Großmensa für die vier Schulen im Misburger Schulzentrum angemeldet. Sowohl SPD als auch CDU hatten eine Liste vorgelegt; beide wurden einstimmig beschlossen. Kritik gab es am Cook-and-Chill-Konzept und dem zu kleinen Bühnenbereich.

Bernd Haase 18.09.2015

Der Wochenmarkt auf dem Stephansplatz zieht jeden Freitag viele Kunden an. Wenn die Händler wieder weg sind, quellen viele Mülleimer über. Die CDU aus dem Stadtbezirk hat dafür keinverständnis.

Mathias Klein 18.09.2015

Das Ihme-Zentrum - da sprechen Kritiker ja von einem ganz düsteren Kapitel hannoverscher Architektur. Jetzt aber soll der Lindener Koloss im tatsächlichen Wortsinne ein Highlight werden. „Ihme Vision“ heißt das Projekt, bei dem dessen Organisatoren den Berg aus Beton zur Projektionsfläche für kunstvolle Lichtspiele machen.

17.09.2015