Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus den Stadtteilen Hannover hat die längste grüne Laufstrecke Deutschlands
Hannover Aus den Stadtteilen Hannover hat die längste grüne Laufstrecke Deutschlands
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:55 07.11.2010
Von Frerk Schenker
5,2 oder lieber 21,1 Kilometer? Läufer haben in der Eilenriede jetzt die Wahl. Quelle: Christian Behrens

Mit den beiden neuen Laufstrecken über 5,2 und 21,1 Kilometer schließt die Stadt Hannover eine letzte Lücke in der Eilenriede – denn bislang gab es nur im nördlichen und im Kleefelder Teil des Stadtwaldes ausgeschilderte Strecken für Jogger und Walker. Oberbürgermeister Stephan Weil, selbst bekennender Freizeitläufer, verkündete am Sonnabend nicht ohne Stolz, dass Hannover bundesweit jetzt über die längste innerstädtische Laufstrecke durchs Grüne verfüge. „Hannover ist eben eine begeisterte Läuferstadt.“

Und da es bei echten Läufern um jeden Meter geht, vergaß Streckenplaner Carl-Ferdinand Ernst nicht, auf ein kleines Detail hinzuweisen: „Die Halbmarathonstrecke ist eigentlich drei Meter zu lang“, erklärte der Mitarbeiter des Fachbereichs Umwelt und Stadtgrün. In Sportlerkreisen nimmt man es eben genau. Deshalb hat Ernst, selbst langjähriger Läufer mit einer Marathonbestzeit von unter vier Stunden, auch nicht einfach so einen Rundkurs durch den Stadtwald gelegt. Mehrere Wochen verbrachte er mit Karten am Schreibtisch und Vermessungsrad im Wald. Und er engagierte sogar Testläufer, bis schließlich alles passte.

Auch die Streckenführung trägt die Handschrift des passionierten Läufers. Die 21,1 Kilometer verlaufen nicht nur in einer Richtung, sondern in großen Achten durch den Wald: Vom Döhrener Turm geht es über Bischofshol und Pferdeturm bis zum Steuerndieb und weiter in Richtung Lister Turm, von dort am Zoo vorbei und über Pferdeturm, Kirchröder Turm und Bischofshol wieder zurück zum Start. Die 5,2-Kilometer-Runde führt durch das Waldstück zwischen Döhrener Turm und Messeschnellweg.

Auf der Halbmarathonrunde zeigen Markierungspfosten alle 2000 Meter die zurückgelegte Distanz an, auf der kurzen Runde alle 500 Meter. Am Startpunkt gibt es zudem eine große Hinweistafel mit Streckenplan. Die Kosten von rund 10 000 Euro für Markierungen und Tafel übernimmt die Techniker Krankenkasse.

Weil betonte, dass die neuen Strecken auch die bei Läufern so beliebte Maschseerunde entlasten sollen. Nicht zuletzt bei Veranstaltungen und Festen kämen sich Jogger, Radfahrer und Fußgänger dort regelmäßig in die Quere. Die beiden Runden ab dem Döhrener Turm seien wegen der Seenähe eine entsprechende Alternative. „Und der Biergarten ist ja auch direkt nebenan“, scherzte Weil, der am Sonnabend gleich eine weitere Laufstrecke ins Gespräch brachte: „Jetzt fehlt eigentlich nur noch ein Marathon.“

Zum Start der Laufsaison im kommenden Frühjahr will die Stadt eine Broschüre herausbringen, in der neben den sechs Strecken in der Eilenriede auch die ausgeschilderte Laufrunde im Seelhorster Stadtwald beschrieben wird.

Den Streckenplan zum Download gibt es im HAZ-Laufblog

Glaubt man einer Studie des Kölner Beratungsunternehmens Service Value, dann verrichtet die Stadt Hannover unter Deutschlands Großstädten mit Abstand die beste Stadtteilarbeit.

Felix Harbart 15.10.2010

In Stadtteilen wie der Nordstadt, List und Südtstadt sitzen häufig Bettler vor den Supermärkten. Einige Kunden beschweren sich über die Stadtstreicher - doch die meisten Supermarkmitarbeiter tolerieren die Bettler vor ihren Läden.

06.10.2010

15 zum Teil nagelneue Einkaufswagen, zehn Fahrräder und vier komplette Straßenabsperrungen: Die Metallschrottberge, die am Wochenende von Ehrenamtlichen aus der Ihme zwischen Schnellem Graben und Ihme-Zentrum gefischt wurden, können sich sehen lassen.

Conrad von Meding 13.09.2010