Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus den Stadtteilen Räuber sticht sich in die Brust
Hannover Aus den Stadtteilen Räuber sticht sich in die Brust
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:37 02.09.2010
Von Vivien-Marie Drews

Dabei näherte er sich den Frauen stets von hinten auf einem Fahrrad, entriss ihnen die Handtasche und verletzte dabei mehrere seiner Opfer schwer.

Bereits im Juli hatte die Polizei den Mann nach einem Überfall in der Sutelstraße in Bothfeld festgenommen, nach der Vernehmung aber wieder auf freien Fuß gesetzt. Am Donnerstagmorgen standen mehrere Ermittler zwecks einer unangekündigten Durchsuchung vor der Zimmertür des Mannes, der derzeit in einem Wohnheim in Misburg lebt. Der Mann habe sich zunächst kooperativ und einsichtig verhalten, teilte ein Polizeisprecher mit. In einem unbeobachteten Moment habe er sich dann plötzlich mit einem Küchenmesser verletzt. Im Krankenhaus stellte sich heraus, dass sich der seit vielen Jahren drogenabhängige Mann keine lebensgefährliche, sondern nur eine oberflächliche Stichverletzung zugefügt hatte. Derzeit ist offen, ob er seiner Festnahme entgehen oder sich womöglich das Leben nehmen wollte.

Sanieren, modernisieren, um- und neubauen: In den Sommerferien bringt die Stadt Schulen und Kitas in den nördlichen Stadtteilen in Schuss - und fördert gleichzeitig Wirtschaft und Handwerk.

30.07.2010

Hannovers Stadtteilgrenzen erscheinen manch einem konfus. Kaum jemand weiß etwa, dass der Döhrener Turm in der Südstadt steht, dass der Lister Turm zum Zooviertel gehört und die Waldwirtschaft Bischofshol nicht etwa auf Kirchröder, sondern absurderweise auf Waldheimer Gebiet liegt. Ein Ausflug durchs Stadtgebiet.

Conrad von Meding 21.05.2010

Die extrem tiefen Temperaturen in den vergangenen Tagen haben Heizungsanlagen und Wasserleitungen erheblich zugesetzt.Durch geplatzte Rohre kam es zu Wasserschäden im Lindener Rathaus, der Universität Hannover und der Volkshochschule am Hohen Ufer.

Manuel Becker 21.12.2009