Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus den Stadtteilen Von der Leyen beim CDU-Hoffest
Hannover Aus den Stadtteilen Von der Leyen beim CDU-Hoffest
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 06.09.2016
Von Jutta Rinas
Prominenter Gast: Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen. dpa
Prominenter Gast: Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen. Quelle: Samantha Franson
Anzeige
Hannover

Sie ist kaum da, da zücken die ersten Besucher ihre Handys, Zumindest ein Foto von Ursula von der Leyen wollen sie ergattern. Viele Besucher beim Hoffest des CDU-Ortsverbandes Kirchrode-Bemerode-Wülferode in der Wülfeler Straße 3 sprechen die Bundesverteidigungsministerin aber auch an. Es ist ihr Wahlkreis in Hannover. Man kennt sich - und deshalb geht es nicht nur um Politik, sondern auch um Musik. Dass ihr Mann gut Klavier spiele, im Gegensatz zu ihr, die sie irgendwann damit aufgehört habe, erzählt die Spitzenpolitikerin.

Die Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen mischt sich beim Hoffest des CDU-Ortsverbands Kirchrode-Bemerode-Wülferode unter das Volk. Bei ihrem Besuch in ihrem Wahlkreis in Hannover spricht sie mit vielen Gästen: Dabei geht es nicht nur um Politik. 

Seit 9 Uhr ist sie an diesem Morgen unterwegs, macht Wahlkampf für die CDU kurz vor der Kommunalwahl. Es sei spürbar, dass Dirk Toepffer aus der CDU eine moderne Großstadtpartei gemacht habe, lobt sie den Chef der hannoverschen CDU. Auf kommunalpolitische Themen werde sie ansonsten aber kaum angesprochen. Stattdessen stünden Fragen zum Verhältnis von Deutschland und Türkei oder zum Islamischen Staat im Vordergrund. "Die Zeiten sind so, dass es auch global so viele Fragen gibt", sagt von der Leyen. Da sei "erklären, erklären, erklären" angesagt.